+
Stichflamme (Beispielbild)

40 Feuerwehrmänner im Einsatz

Stichflamme aus Jägerstand

  • schließen

Eine unliebsame Überraschung erlebten zwei Jäger bei St. Wolfgang.  In  ihrem Hochstand brannte es.

St. Wolfgang Rauchentwicklung stellten zwei Jagdpächter am Sonntag gegen 15.50 Uhr an ihrem Hochstand am Waldrand nahe Dangl (Gemeinde St. Wolfgang) fest. Laut Polizei ist der Jägerstand geschlossen sowie mit Plexiglasscheiben und Wärmedämmung ausgestattet. Als einer der Waidmänner die Tür öffnete, schlug ihm eine Stichflamme entgegen.

Die Jäger alarmierten die Feuerwehr. Etwa 40 Mann der Wehren St. Wolfgang, Pyramoos und Winden hatten den Brand schnell gelöscht.

Die Polizei geht nach derzeitigem Ermittlungsstand davon aus, dass sich das Dämmmaterial durch Sonneneinstrahlung entzündet hatte. Die Stichflamme könnte wiederum durch die Sauerstoffzufuhr beim Öffnen der Tür entstanden sein.

Aber auch Brandstiftung können die ermittelnden Band nicht ganz ausschließen. Verletzt wurde niemand.

Am Hochstand entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Die Inspektion Dorfen bittet um Hinweise unter Tel. (0 80 81) 9 30 50.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Vor Ort beginnen, die Welt zu verändern“
Die Grünen haben einen eigenen Ortsverband Forstern/Pastetten aus der Taufe gehoben. Mit fünf Mitgliedern nimmt er seine Arbeit auf.
„Vor Ort beginnen, die Welt zu verändern“
Geklaut im dritten Anlauf
Mit 20 Mann hat der Burschenverein Hohenlinden Donnerstagnacht gegen 3.45 Uhr den Forsterner Maibaum gestohlen. Und zwar im dritten Anlauf.
Geklaut im dritten Anlauf
Gartenhaus niedergebrannt
Ein Grüntegernbacher dürfte am Freitagnachmittag mit großen Augen nach Hause gekommen sein. In seiner Abwesenheit hatte das Gartenhaus auf seinem Grundstück zu brennen …
Gartenhaus niedergebrannt
Wagen schleudert in Feld und überschlägt sich - Kind (5) kommt mit dem Schrecken davon
Nicht aufgepasst hat eine 37-jährige Audi-Fahrerin am Freitagmorgen. Sie nahm am Steuer ihres Audi einem Fiat die Vorfahrt. 
Wagen schleudert in Feld und überschlägt sich - Kind (5) kommt mit dem Schrecken davon

Kommentare