+
Hinein in die Presse: Fritz Heindl (l.) erklärt den Kindern mit den letzten Äpfeln der Saison, wie Saft gemacht wird.

Gartenbauverein St. Wolfgang

Weniger Äpfel

Schwere Einbußen hat es heuer bei der Apfelernte gegeben. Das musste auch der Gartenbauverein St. Wolfgang feststellen.

St. Wolfgang – Die Gartler betreiben nämlich in ihrem Vereinsheim sehr erfolgreich eine Bandobstpresse mit Safterhitzer (Pasteurisator). Diese Bandpresse hat eine Stundenleistung von 700 bis 1000 Litern und kann als Ausbeute je nach Obst und Sorte bis zu 75 Liter Saft pro 100 Kilogramm Obst liefern.

Zum Abschluss der Presssaison sagte am Freitag Vorstandsmitglied Fritz Heindl, heuer habe man kaum die Hälfte der sonst üblichen Saftmengen erreicht. In Spitzenjahren seien schon mal bis zu 100 000 Liter Saft gepresst worden.

Und weil nicht mehr viel los war im Vereinsheim, konnte der Chef des Obstpressteams seinen kleinen Gästen vom St. Wolfganger Waldkindergarten in Ruhe alles Wissenswerte rund um den gesunden Apfel und das Apfelpressen ausführlich erklären. Die Kindergartenleitung wollte mit dem Besuch die Kinder für die Natur und gesundes, heimisches Obst begeistern. Das war ganz im Sinne der St. Wolfganger Gartler, die eine kleine Brotzeit und natürlich frischen Apfelsaft spendierten. 

Hermann Weingartner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Chronik über Wifling und seine Leute
Der kleine Wörther Gemeindeteil Wifling hat eine eigene Homepage. Darauf findet sich nicht nur allerlei Historisches, sondern auch aktuelle Termine – rund ums laufende …
Eine Chronik über Wifling und seine Leute
Neblich und Drehsen ziehen sich aus Vorstand zurück
Auf eigenen Wunsch wurde der Vorstand des Kinderschutzbundes Wartenberg verabschiedet. 
Neblich und Drehsen ziehen sich aus Vorstand zurück
Wenn das Nudelholz zur Waffe wird
Eine Äthiopierin (26) greift Asylhelferin und Somalier an. Dafür gibt es sieben Monate Haft auf Bewährung.
Wenn das Nudelholz zur Waffe wird
Flächenfraß im Landkreis
Flächenfraß im Landkreis

Kommentare