+
Hoheitliches Treffen: Beim Turnerball kamen sie zusammen, das aktuelle Prinzenpaar Eva Maria und Thomas Alters (16. und 17. v. l.) mit Tollitäten aus den letzten 70 Jahren.

Fasching in St. Wolfgang

Zum 70. Mal ein Prinzenpaar

Seit 70 Jahren gibt es in St. Wolfgang zur Faschingszeit ein Prinzenpaar. Grund genug, das Jubiläum mit einem Faschingszug zu feiern – und eine sehenswerte Dokumentation zu präsentieren.

St. Wolfgang – Das dürfte es nicht oft geben, dass in einem Ort in 70 aufeinanderfolgenden Faschingsjahren ein Prinzenpaar gestellt werden kann. St. Wolfgang kann dieses Jubiläum heuer feiern.

„Treibe Sport und du bleibst gesund“, war das Faschingsmotto des ersten St. Wolfganger Prinzenpaares. Das waren damals Dr. Carl Ofenstein und Hilde Rösch. Jetzt, nach sieben Jahrzehnten in ununterbrochener Prinzenpaarreihenfolge, regieren im Goldachtal Eva Maria und Thomas Alsters. Ein kleines Prinzenpaar (aktuell Franziska Reiner und Veit Brunnhuber) gibt es heuer zum 20. Mal.

1952 gab es zwar offiziell keinen Fasching und folglich auch keine Tollitäten, weil die Maul- und Klauenseuche ausgebrochen war. Im Ortsteil Großschwindau scherte sich damals das närrische Volk allerdings nicht darum. Dort traten Hella Obermaier und Anton Ostler als Prinzenpaar auf. Während des Golfkriegs im Jahr 1991 war der Fasching erneut komplett ausgefallen. Martina Strasser und Claus Heller wären damals die Regenten gewesen, die die Gaudi dann aber 1992 nachholten.

Es gibt kaum einen bekannten St. Wolfganger oder eine St. Wolfgangerin, die in den vergangenen 70 Jahren nicht mal Prinzenpaar gewesen sind. Meist waren es TSV-Vorstände, wie etwa Jakob Gabler mit Gundi Silbernagl (1975), oder Gemeinderat und Kulturreferent Andreas Stamml. Der aktuelle Bürgermeister Ullrich Gaigl regierte 1998 die Gemeinde mit närrischer Hand. Mit Harry I. Hühns (2014) war aber auch schon ein Dorfener Prinz in St. Wolfgang.

Der TSV St. Wolfgang kümmert sich seit jeher um die Präsentation der Hoheiten. 1993 hatte der TSV sogar eine eigene Faschingsabteilung gegründet. Früher wurden die Regenten immer bei der TSV-Nikolausfeier bekannt gegeben. Seitdem der TSV ein Sportzentrum in Lappach hat, werden dort am 11.11. die Prinzenpaare proklamiert. Die zu finden ist nicht immer einfach, weiß Alsters. Er hatte im vergangenen Jahr als TSV-Vorsitzender erst in letzter Sekunde mit Dagmar und Rudolf Müller-Brunnhuber (2016) ein Prinzenpaar gefunden.

Inzwischen haben die Beiden die Ämter getauscht, Müller-Brunnhuber ist TSV-Vorsitzender und Alsters Prinz. „Eigentlich wollte ich keinen Prinzen machen“, erzählt der Regent der Heimatzeitung. Als heuer Müller-Brunnhuber nachfragte, „habe ich mich in der Pflicht gesehen und erst einmal schlecht geschlafen“, verrät Alsters. „Aber es macht uns richtig Spaß. Wir haben viel Freude und Gaudi als Prinzenpaar.“

Damit ist jetzt bald Schluss. Für die Alsters geht’s mit den alten Prinzenpaaren im Faschingsfinale beim großen Faschingsumzug am Sonntag (13 Uhr) in St. Wolfgang mit auf den Prinzenpaarwagen. Dabei kann ein Doku-Heftl mit allen 70 Hoheiten präsentiert werden, weil Maria Brandlhuber alle Prinzenpaare samt Foto und Motto fein säuberlich gesammelt hat.

Hermann Weingartner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Selbstbewusstsein in der Diesel-Krise
Bei bestem Wetter hat am Samstag die 46. Automobilausstellung Erding begonnen. Am (Wahl-)Sonntag ist sie von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die 46. Automobilausstellung Erding …
Selbstbewusstsein in der Diesel-Krise
Europas größte Indoor-Garnelen-Zucht
Das Langenpreisinger Unternehmen Crusta Nova wurde mit dem Bayerischen Gründerpreis 2017 ausgezeichnet. Für Geschäftsführer Fabian Riedel ist das nur ein weiterer Grund, …
Europas größte Indoor-Garnelen-Zucht
Ein Stück Erding in Australien
In einer Woche zeigen die Langengeislinger Burschen den Australiern, wie man in Bayern einen Maibaum aufstellt. Eine Delegation des Vereins ist dafür nach Brisbane …
Ein Stück Erding in Australien
Fliegerhorst: Bund bestätigt Freigabe Ende 2021
Es soll beim vierten Quartal 2021 bleiben: Laut OB Max Gotz hat der Bund nun die Freigabe des Fliegerhorsts zu diesem Datum bestätigt. 
Fliegerhorst: Bund bestätigt Freigabe Ende 2021

Kommentare