+
Schlagersternchen Stefanie mit ihrer Fanpost.

Schlagersternchen Stefanie singt sich in die Herzen

Dorfen - Stefanie Jodl ist ein blitzgescheites, fröhliches Mädchen. Und ein sehr hübsches dazu. Und doch fragt sich die Zehnjährige: „Warum soll denn einMädchen kein Lausbub nicht sein?“

Die ansteckend gut gelaunte Dorfenerin ist auf dem besten Weg in der Volksmusikszene ein Star zu werden. Wenn man sie „Lausmädl“ nennt, lacht Stefanie. So fühlt sie sich nämlich auch, und darum heißt auch ihre erste Single „Warum soll denn ein Mädchen kein Lausbub nicht sein?“. Das Lied hat so eingeschlagen, dass sie damit 2008 die Volksmusikparade eines Internetportals in der Schweiz gewonnen hat. Dort ist das Dorfener Schlagersternchen jetzt zusammen mit Stars wie den Amigos, Kastelruther Spatzen, Sonja Weissensteiner und dem Naabtal Duo gelistet.

Bilder von Schlagersternchen Stefanie

Stefanie singt sich in die Herzen

Mit ihrem Erfolgslied durfte sie Anfang des Monats auch beim Vorentscheid des Alpen Grand Prix in Vilshofen teilnehmen. Und die Veranstalter und Zuhörer waren dort von der Zehnjährigen so begeistert, dass sie als Ehrengast für den Showteil des Grand Prix-Finales im Oktober in Meran eingeladen wurde. Der Alpen Grand Prix zählt neben dem Grand Prix der Volksmusik zu den bedeutendsten Musikwettbewerben im Bereich des volkstümlichen Schlagers.

ar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dorfen führt ein Parkleitsystem ein
Neue Schilder sollen künftig in Dorfen Autofahrern den Weg zu Parkplätzen weisen und auch Radlern und Fußgängern Orientierung geben.
Dorfen führt ein Parkleitsystem ein
Null Grad kaltes Wasser: Eisschwimmer im Hintertuxer Gletscher
Eiskaltes Badevergnügen: Die Finsinger Frank Donderer, Robert Schönhofen und Victor Heidebrecht sind spektakulär in die Winterschwimmsaison gestartet.
Null Grad kaltes Wasser: Eisschwimmer im Hintertuxer Gletscher
Notlandung am Flughafen München: Katastrophenschutz im Einsatz
Am Flughafen München ist es am Montagmorgen zu einer Notlandung gekommen. Im Cockpit einer Maschine der lettischen Airline Smartlynx hatte sich Rauch entwickelt. 183 …
Notlandung am Flughafen München: Katastrophenschutz im Einsatz
Fieser Clown bedroht Passagiere am Flughafen München - dann greift er nach Maschinenpistole
Am Flughafen München hat ein Mann Reisende in Angst und Schrecken versetzt. Er erschreckte Reisende mit einer Clownsmaske und griff dann sogar nach der Waffe einer …
Fieser Clown bedroht Passagiere am Flughafen München - dann greift er nach Maschinenpistole

Kommentare