Unfall kreisstraße ED 14
1 von 9
Bilder von der Unfallstelle.
Unfall kreisstraße ED 14
2 von 9
Bilder von der Unfallstelle.
Unfall kreisstraße ED 14
3 von 9
Bilder von der Unfallstelle.
Unfall kreisstraße ED 14
4 von 9
Bilder von der Unfallstelle.
Unfall kreisstraße ED 14
5 von 9
Bilder von der Unfallstelle.
Unfall kreisstraße ED 14
6 von 9
Bilder von der Unfallstelle.
Unfall kreisstraße ED 14
7 von 9
Bilder von der Unfallstelle.
Unfall kreisstraße ED 14
8 von 9
Bilder von der Unfallstelle.

Glück für die Insassen

Schon wieder ein schwerer Unfall im Landkreis Erding

  • schließen

Die Serie schwerer Unfälle im Landkreis Erding reißt nicht ab. Am späten Dienstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, hat es auf der Kreisstraße ED14 gekracht.

Der Fahrer des weißen Seat Leon hat laut Polizei trotz Gegenverkehrs überholt. Der entgegenkommende Fahrer eines Peugeot konnte den heftigen Frontalzusammenstoß nicht verhindern. Beide Fahrer kamen mit leichteren Verletzungen davon. Im Einsatz waren Polizei, Notarzt, Rettungsdienst und die Feuerwehr Walpertskirchen.

ham

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

ED
Unfall auf der B15: Biker aus Raum Erding verletzt
Ein junger Motorradfahrer aus dem Raum Erding rauschte in einen Anhänger.
Unfall auf der B15: Biker aus Raum Erding verletzt
ED
40-Tonner landet auf dem Dach
Bei einem schweren Unfall bei Kirchberg (Kreis Erding) geriet ein Betonmischer außer Kontrolle. 
40-Tonner landet auf dem Dach
ED
Biersee auf der B 388 - Folgenreicher Unfall im Berufsverkehr
Der Sattelzug eines Getränkelogistikers hatte am Freitagmorgen kurz nach 7 Uhr auf der B 388 seine - ziemlich flüssige - Ladung verloren.
Biersee auf der B 388 - Folgenreicher Unfall im Berufsverkehr
Erding
Weiß-blaue Behaglichkeit in allen Gassen
Volksmusik in der ganzen Stadt: Drei Tage lang wurde Brauchtum in Erding gelebt – von der Grundschule über die Gasthäuser, Kirchen, Bauernhausmuseum bis zum Seniorenheim.
Weiß-blaue Behaglichkeit in allen Gassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.