+

Schon wieder: Reh fällt in Isarkanal

Erding - Die unheilvolle Serie an Tierdramen im Isarkanal geht weiter: Am Sonntagabend mussten die Einsatzkräfte ein Reh retten.

Keine zehn Stunden, nachdem Kreisbrandrat Willi Vogl vor den Feuerwehrkommandanten des Landkreises die steigende Anzahl an Tierrettungen aus dem Isarkanal moniert hatte, mussten die Rettungskräfte wieder an die Rinne ausrücken. Auf Höhe Reisen hatten Zeugen am frühen Sonntagabend ein Reh im Kanal treiben sehen. BRK, Wasserwacht sowie die Feuerwehren Eitting, Niederding und Erding rückten mit Booten aus und bekamen das Tier tatsächlich zu fassen.

Erding: Reh fällt in Isarkanal

Feuerwehrler und Wasserwachtler trugen das Reh die Rinne hoch und entließen es im Dickicht. Kreisbrandrat Vogl will jetzt erst recht den Druck auf Eon-Wasserkraft erhöhen. Beim Kreisfeuerwehrtag in Eitting sagte er: „Mag sein, dass es anderslautende Gutachten gibt, aber Tatsache ist, dass zu viele Tiere ins Wasser fallen. Das muss aufhören.“

ham

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handy spenden, um Leid zu bekämpfen
 Eine Sammelstelle zum Recyceln von Handys gibt es seit kurzem bei der Zimmerei Haindl in Grucking. „Fast jeder von uns hat ein altes Handy daheim, das er nicht mehr …
Handy spenden, um Leid zu bekämpfen
Obdachloser ignoriert Hausverbot
Er drückte vor der 2. Strafkammer des Landshuter Landgerichts auf die Tränendrüse. Aber es nutzte nichts: Für sechs Monate muss ein 62-jähriger Obdachloser für …
Obdachloser ignoriert Hausverbot
Besuch der alten Dame: Douglas DC-3 zu Gast
Die Maschine kam an den Gedenkveranstaltungen anlässlich des 75. Jahrestages der Landung in der französischen Normandie zum Einsatz.
Besuch der alten Dame: Douglas DC-3 zu Gast
Lob von zwei Kabarett-Ikonen
Auf einer Welle des Erfolgs schwimmt derzeit der Forsterner Kabarettist Thomas „Rix“ Rottenbiller. Nachdem der 53-Jährige beim „Kufsteiner Salzfassl“, einem …
Lob von zwei Kabarett-Ikonen

Kommentare