Die Erdinger Feuerwehr lässt ihr Boot zu Wasser. f: simmet

Schon wieder: Feuerwehr muss erschöpftes Reh aus Isarkanal retten

Niederding - Die Serie reißt nicht ab. Schon wieder musste ein Tier aus dem Kanal gerettet werden.

Am Mittwochmorgen rückten drei Feuerwehren zum Mittleren Isarkanal zwischen Niederding und Reisen aus, weil ein Reh dort zu ertrinken drohte. Die Eittinger besetzte die Brücke in Reisen, die Niederdinger ihre Brücke im Ort, und die Erdinger ließen auf der FTO-Brücke ihr Boot zu Wasser. Und genau dort bekam die Bootsbesatzung das erschöpfte Tier zu fassen.

Immer wieder kommt es zwischen Finsing und Eitting zu solchen Vorfällen. Dort können sich die Tiere kaum selber retten, weil die Kanalwände nach der Sanierung zu glatt sind und die Austiegshilfen wohl von den Tieren nicht als solche erkannt werden. Gespräche zwischen Kreisjagdverband, der Kreisbrandinspektion und EON sollen für Lösungen sorgen. sim

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU-Chef Paschke ist zurückgetreten
Der CSU-Ortsverband Finsing hat einen neuen Chef. Frank Paschke ist zurückgetreten.
CSU-Chef Paschke ist zurückgetreten
Walzertanzen in der Apotheke
Klingt komisch, ist es aber nicht: In der Parkapotheke in Dorfen kann man Walzer tanzen. Apotheker Jens Krautscheid setzt auf den Apotheken-Walzer als Mittel zur Wahrung …
Walzertanzen in der Apotheke
Karotten weisen den Weg zum Klimaschutz
Das Bild ist anschaulich: Man hält einem Esel eine Karotte vor die Nase. Dadurch wird er motiviert, sich zu bewegen. Neudeutsch nennt man das „Carrotmob“ – ein solcher …
Karotten weisen den Weg zum Klimaschutz
Viele Jäger wollen Nachtsichtgeräte
Nach den Fällen von Afrikanischer Schweinepest in Belgien breitet sich auch im Landkreis die Angst vor der Tierseuche weiter aus. Während der Kreisjagdverband auf …
Viele Jäger wollen Nachtsichtgeräte

Kommentare