Die Erdinger Feuerwehr lässt ihr Boot zu Wasser. f: simmet

Schon wieder: Feuerwehr muss erschöpftes Reh aus Isarkanal retten

Niederding - Die Serie reißt nicht ab. Schon wieder musste ein Tier aus dem Kanal gerettet werden.

Am Mittwochmorgen rückten drei Feuerwehren zum Mittleren Isarkanal zwischen Niederding und Reisen aus, weil ein Reh dort zu ertrinken drohte. Die Eittinger besetzte die Brücke in Reisen, die Niederdinger ihre Brücke im Ort, und die Erdinger ließen auf der FTO-Brücke ihr Boot zu Wasser. Und genau dort bekam die Bootsbesatzung das erschöpfte Tier zu fassen.

Immer wieder kommt es zwischen Finsing und Eitting zu solchen Vorfällen. Dort können sich die Tiere kaum selber retten, weil die Kanalwände nach der Sanierung zu glatt sind und die Austiegshilfen wohl von den Tieren nicht als solche erkannt werden. Gespräche zwischen Kreisjagdverband, der Kreisbrandinspektion und EON sollen für Lösungen sorgen. sim

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbremst: Motorradfahrerin verletzt
Eine Leichtverletzte und gut 1100 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend bei Moosinning.
Verbremst: Motorradfahrerin verletzt
Autofahrer läuft vor Polizei davon
1,3 Promille Alkohol hatte ein 21-jähriger Autofahrer intus, den die Polizei in der Nacht auf Donnerstag kontrollierte. Der junge Mann war mit seinem BMW auf der …
Autofahrer läuft vor Polizei davon
„Ich bin eine furchtbar schlechte Verliererin“
Viele Sportler wären froh, wenn sie bei einer deutschen Meisterschaft den vierten Platz erreichen würden. Sandra Coskun nicht.
„Ich bin eine furchtbar schlechte Verliererin“
Gemeinsam gegen den Mähtod
Jägerin Nicole Anzinger Bitsch (44) kämpft gegen den Mähtod. Jetzt hat sie ein Treffen für Drohnenpiloten ins Leben gerufen. Wir sprachen mit ihr über die …
Gemeinsam gegen den Mähtod

Kommentare