Sie kümmern sich abwechselnd um die Kunden: Gertie Knoblich, Heike Kunath und die Chefin Gabriela Graf-Sponholtz. Zum Team gehört noch Ingrid Landshammer (nicht im Bild).

Schreibwaren- und Dorfladen

Seit zehn Jahren Anlaufpunkt im Herzen Pastettens

Am 1. April 2008 begann die Geschichte des heutigen Schreibwaren- und Dorfladens mit Postagentur von Gabriela Graf-Sponholtz.

Zehn Jahre ist es her, dass Gabriela Graf-Sponholtz einen Schreibwarenladen mit Postagentur und Lottoannahme in Pastetten übernahm. Eingerahmt von einer Metzgerei und einer Raiffeisenbank, bildete der Laden schon damals das Versorgungszentrum des Ortes. "Schon nach drei Monaten hieß es: umziehen!" erinnert sich die Inhaberin. Die Räume wurden in den hinteren Bereich des Gebäudes verlegt, da der vordere Teil vermietet wurde.

Ständige Sortimentserweiterungen

Mit der Postagentur und einem Angebot an Schreibwaren fing Gabriela Graf-Sponholtz vor zehn Jahren in Pastetten an.

Mit der Zeit wurde das Warensortiment stetig erweitert. Als die Bäckerei Wimmer schräg gegenüber im Februar 2015 für immer zusperrte, kamen auch Backwaren mit ins Programm.

2016 gab es die große Chance, die Geschäftsräume durch einen einfachen Mauerdurchbruch zu erweitern. Damit kam ein buntes Sortiment an Lebensmitteln hinzu, von Molkereiprodukten über Konserven und Naschwerk bis hin zu einer kleinen Auswahl an Getränken. Auch Drogerieartikel sind zu haben. Kurz: Von den gebräuchlichsten Dingen des täglichen Bedarfs ist von jedem etwas da. Dabei greift die Inhaberin vor allem auf einheimische Erzeuger zurück. Unter anderem Nudeln, Eier, Milch und Mehl stammen aus der Region.

Auch im "Notfall" immer da

Für manche Lebensmittel gibt es sogar ein "Notfall-Angebot". "Am Dienstagnachmittag und am Mittwoch hat der Metzger nebenan geschlossen. Für diese Tage haben wir einen kleinen Vorrat an Wurst". Daneben bietet das Geschäft eine hübsche Auswahl an individuellen Deko- und Geschenkartikeln an. Und Glückwunschkarten kann man ebenso kaufen wie Ha-Ra-Produkte.

Täglich frische Backwaren

Jeden Tag frisch sind die Backwaren, die von der Bäckerei Neumeier aus Reithofen geliefert werden. "Ein Backautomat kommt mir nichts ins Haus!" gibt die Chefin zu verstehen. Donnerstags hält sie ein wenig Obst und Gemüse bereit. "Da hätte ich gerne eine größere Auswahl", so die Geschäftsfrau, "doch dafür ist zu wenig Platz."

In den letzten Monaten wurde vor allem das Service-Angebot vergrößert. Nun können dank einer Kooperation mit einem ausgebildeten Schuster auch Schuhe und andere Lederwaren zur Reparatur angenommen werden. Nach wie vor gibt es einen Auftragsservice für eine Reinigung und eine Änderungsschneiderei. Am Platz hinter der Ladentheke wechseln sich vier Mitarbeiterinnen ab.

Geöffnet ist der Laden montags bis freitags von 7.15 Uhr bis 12.30 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr. Samstags ist von 7.15 Uhr bis 12 Uhr auf.

Aktionswoche mit tollem Angebot

Große Tombola zu Gunsten der Jugendfeuerwehr Pastetten. Losverkauf ab 3. April. Lospreis € 1,50. Hauptgewinn ein Erlebnisgutschein für eine Oldtimer-Tour. Auslosung am Samstag den 7. April 2018 ca. 11-12 Uhr

In der Aktionswoche vom 3. bis zum 7. April dürfen sich die Kunden über ein tolles Angebot freuen: Es gibt auf alle Produkte bei den Lebensmittel, den Dekoartikeln und den Schreibwaren zehn Prozent Rabatt – ausgenommen sind die üblichen Waren wie Zeitschriften, Tabakwaren und Lotto/Lose. Am Samstag, den 7. April, steigt während der Öffnungszeit die eigentliche Zehn-Jahr-Feier mit Sekt und Häppchen, mit Probierständen und mit der Vorstellung von kommenden Neuheiten. "Was das ist, wollen wir noch nicht verraten, um die Spannung nicht zu nehmen", schmunzelt Graf-Sponholtz. Auf jeden Fall wartet, nicht nur für die Kinder, ein Glückrad mit tollen Preisen. Und vielleicht lässt es das Wetter in dieser Woche auch mal zu, ein Eis aus der Kühltruhe zu genießen – hier hat der Dorfladen nämlich auch eine gute Zusammenstellung.

10 Jahre Schreibwaren- und Dorfladen in Pastetten: Impressionen

Hier erfahren Sie mehr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gegen die Heimatzeitung: AfD-Drohung auf Facebook
Der Tag werde kommen, an dem ein Journalist „zur Rechenschaft gezogen wird“. Das schreibt der AfD-Kreisverband Erding auf Facebook – und meint damit den Redaktionsleiter …
Gegen die Heimatzeitung: AfD-Drohung auf Facebook
Ein Haus erzählt seine Geschichte
Erding – Es wiegt 1200 Gramm und ist 475 Seiten dick: „Ein Haus erzählt seine Geschichte“ heißt das Buch des Erdinger Geschäftsmanns Hermann Kraus. Nach seinem …
Ein Haus erzählt seine Geschichte
Die Vorreiter der Inklusion
Aufkirchen – Der Montessori-Verein Erding besteht jetzt 30 Jahre, und das hat er in der Schule in Aufkirchen groß gefeiert. Alle waren sie da: ehemalige Vermieter, …
Die Vorreiter der Inklusion
„Wohnraum ist die soziale Frage unserer Zeit“
Erding – Mit Wohnungen überbaute Großparkplätze, ein regionaleres Baurecht, weniger Auflagen bei Dämmung, Brandschutz oder Stellplätzen: Beim gut besuchten …
„Wohnraum ist die soziale Frage unserer Zeit“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.