+
Was für ein tolles Bild: Der Super-Mond am Montagabend von Aufkirchen aus mit Erding im Hintergrund.

Seltenes Himmelsspektakel

Supermond über Erding

  • schließen

Erding - Viele Bürger zog es am Montagabend trotz Kälte ins Freie. Ihr Interesse galt einem Himmelsspektakel, das einer besonderen und seltenen Mond-Erde-Konstellation zu verdanken war.

Denn um 14.52 Uhr trat der Trabant in die Vollmondphase ein. Drei Stunden zuvor war er mit knapp 360 000 Kilometern Distanz der Erde ungewöhnlich nahe gekommen – und erschien daher nach Einbruch der Dunkelheit besonders groß. Hinzu kommt: Im Winter ist der Himmelskörper außergewöhnlich gut zu erkennen. Unser Bild entstand von Aufkirchen aus mit dem ins Dunkel gehüllten Erding im Hintergrund. Das nächste Mal wird das Phänomen am 6. Dezember 2052 zu bestaunen sein – wenn nicht Wolken das Spektakel vereiteln.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

350 Tänzer fegen über die Bühne
Mit viel Sonnenschein und noch mehr Besuchern startete das 24. Sinnflut-Festival am Wochenende auf dem Voksfestplatz. Ein besonderer Anziehungspunkt waren die …
350 Tänzer fegen über die Bühne
Frauenhaus: Grüne sorgen sich um Übergang
Der Streit im Kreistag um das Frauenhaus beziehungsweise die Kündigung des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) schwelt weiter. Jetzt geht‘s in die nächste Runde: 
Frauenhaus: Grüne sorgen sich um Übergang
Gefragt sind Menschen, die sich einmischen
Ein Top-Jahrgang hat die Berufsschule Erding verlassen. 80 von 517 Absolventen erhielten für besondere Leistungen den Staatspreis der Regierung von Oberbayern, drei den …
Gefragt sind Menschen, die sich einmischen
Mercedes mutwillig zerkratzt
Ein Unbekannter hat zwischen Mittwoch und Samstag voriger Woche einen Mercedes der B-Klasse zerkratzt.
Mercedes mutwillig zerkratzt

Kommentare