Sorgenfalten beim Handball-Coach

Altenerding - Die Altenerdinger Handballerinnen müssen am morgigen Sonntag um 16 Uhr bei der TG Landshut antreten.

Die Mannschaft hofft, ihre derzeitige Auswärtsschwäche beenden zu können. Die Gastgeberinnen sind mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet. Nicht viel besser erging es den Biber-Damen. Lediglich ihr Heimspiel konnten sie für sich verbuchen. Wenn sie auswärts nicht ganz schnell die Kurve kriegen, dann geht der Kampf um den Ligaerhalt bereits zu diesem frühen Zeitpunkt wieder los.

Trainer Klaus Krecken ist diesmal auch nicht so zuversichtlich wie sonst. Das Problem war die Trainingsbeteiligung während der Woche, in der viele Spielerinnen wegen Erkältungskrankheiten nicht mitmachen konnten. Zudem muss auf jeden Fall noch auf Grit Kschischow wegen Verletzung sowie auf Claudia Brueckl (privat) und Christa Peissinger, die zeitgleich mit ihrer Jugend unterwegs ist, verzichtet werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die JU prägt und stiftet Identität“
Auf sechs Jahrzehnte Erfolgsgeschichte blickte Vorsitzender Alexander Attensberger bei den Feierlichkeiten zum 60-jährigen Gründungsfest des JU-Kreisverbands zurück. 60 …
„Die JU prägt und stiftet Identität“
Betrunkener baut Unfall und flieht
Ein aufmerksamer Zeuge hat am späten Freitagabend dafür gesorgt, dass eine Unfallflucht rasch geklärt werden konnte.
Betrunkener baut Unfall und flieht
A 94-Brücke: Mann stürzt sechs Meter ab
Auf der Autobahnbaustelle bei Dorfen hat sich bereits am Freitag ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Ein 34 Jahre alter Beschäftigter stürzte sechs Meter in die Tiefe.
A 94-Brücke: Mann stürzt sechs Meter ab
SpVgg Altenerding gewinnt Mercur CUP Kreisfinale
In der Verlängerung eines hochspannenden Finales hat die Spielvereinigung Altenerding das Merkur CUP Kreisfinale gegen den TSV Dorfen gewonnen.
SpVgg Altenerding gewinnt Mercur CUP Kreisfinale

Kommentare