In der Umkleidekabine

Spanner beobachtet Erdingerin (22)

Erding - Ein Spanner hat einer Erdingerin am Samstag den Spaß am Klamottenkauf verdorben. Nur noch mit ihrer Unterhose bekleidet, wurde die 22-Jährige in der Umkleide von dem Unbekannten über die Kabinenwand hinweg beobachtet.

Besuchen Sie auch die Facebook-Seite Münchner Merkur - München

Als sie das bemerkte, sprach die Belästigte den Mann an. Laut Polizei verließ er umgehend das Geschäft. Die Erdingerin war zwischen 17 und 17.30 Uhr beim Shoppen im Tk-Maxx-Markt im Gewerbegebiet Erding West. Als sie ihre Wunschkleider anprobieren wollte, folgte ihr der Mann zur Umkleidekabine. Die junge Frau beschreibt den Spanner wie folgt: osteuropäischer Typ, etwa 50 Jahre alt, rund 1,75 Meter groß, schlank, blaue Jeans, dunkle Jacke und ausländischer Akzent. Die Polizeiinspektion Erding bittet um Hinweise unter Tel. (0 81 22) 968-0.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtrat sagt Ja zur Landesgartenschau
Selten einstimmig hat sich der Dorfener Stadtrat für ein Großprojekt ausgesprochen. Die Stadt bewirbt sich für die Ausrichtung der Landesgartenschau der Jahre 2024 bis …
Stadtrat sagt Ja zur Landesgartenschau
Alternative Schule rückt in greifbare Nähe
Mit Nachdruck kämpfen die Mitglieder des Montessori-Vereins Taufkirchen seit drei Jahren für die Gründung einer Schule. Nun tut sich Licht am Ende des Tunnels auf.
Alternative Schule rückt in greifbare Nähe
Junglöwe Nicolas Till: Zwischen Fußballkarriere und Fachabi
Nicolas Till kickte schon in Ungarn und bei einem Turnier in China. Der Moosinninger würde gern Profifußballer werden. Er büffelt aber auch fleißig fürs Fachabitur.
Junglöwe Nicolas Till: Zwischen Fußballkarriere und Fachabi
Gemeinderäte ringen um Glyphosat-Verbot
Das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat ist auch in Langenpreising umstritten. Sein Einsatz auf gemeindeeigenen Pachtflächen könnte aber mit Einschränkungen erlaubt …
Gemeinderäte ringen um Glyphosat-Verbot

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion