+
Strahlende Gesichter bei der Scheckübergabe im Oberdinger Gerätehaus (v. l.): Georg Kohlhuber, Werner Scharl (beide FF Eitting), Wolfgang Hirner (FF Aufkirchen), Christian Schröcker (FF Gaden), Kreisbrandmeister Andreas Milde, Redaktionsleiter Hans Moritz, Kreisbrandinspektor Lorenz Huber, Johannes Sandtner und Konrad Pointner (alle FF Oberding).

Spendenaufruf für Licht in die Herzen

Feuerwehren helfen mal ganz anders 

Oberding - Einen ganz besonderen Einsatz hatten  dieser Tage die Feuerwehren aus Eitting und Oberding. Die Heimatzeitung sagt ganz lieben Dank!

Als „sensationelles Ergebnis“ bezeichnete Redaktionsleiter Hans Moritz diese Spende von 1000 €Euro an die Hilfsaktion „Licht in die Herzen“ des Erdinger/Dorfener Anzeigers. Die Feuerwehren aus dem Gebiet der Verwaltungsgemeinschaft Oberding/Eittting hatten kräftig gesammelt und zusätzlich in ihre Kassen gegriffen. Aufgerufen zu dieser Aktion hatte vor ein paar Wochen Kreisbrandmeister Andreas Milde. Er organisierte eine Fortbildung für Hubschrauberlandungen (wir berichteten) mit dem ADAC und der Polizei. Da beide Referenten kostenlos agierten, bat Milde alle Schulungsteilnehmer um eine freiwillige Spende für einen sozialen Zweck. Nachdem EA-Mitarbeiter Norbert Simmet, selbst aktiver Floriansjünger in Oberding, schon an mehreren Spendenaktionen für den Erdinger Anzeiger beteiligt war, entschied man sich kurzerhand wieder für „Licht in die Herzen.“ Spontan wurde diese Summe von allen beteiligten Wehren deutlich aufgestockt. Überwältigt von diesem tollen Ergebnis war auch Hans Moritz: „Ihr seid sowieso schon das ganze Jahr ehrenamtlich unterwegs und seid dennoch bereit, so eine Aktion zu unterstützen.“ Wichtig ist den Wehren dabei, dass mit dem Geld Hilfe vor Ort geleistet wird.

sin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: „Der Stadtrat hat endlich einmal ein positives Zeichen gesetzt“
In seltener Einstimmigkeit hat sich der Dorfener Stadtrat für ein Großprojekt ausgesprochen. Eine gute Entscheidung, meint Redakteur Anton Renner in seinem …
Kommentar: „Der Stadtrat hat endlich einmal ein positives Zeichen gesetzt“
Pizza und Pasta, aber keine Rohrnudeln
Das Wirtekarussell in Taufkirchen dreht sich. Was fehlt, ist vor allem bayerische Gastronomie.
Pizza und Pasta, aber keine Rohrnudeln
Kontroverses Ja zu GroKo-Verhandlungen
Erding/Finsing – Die Kreis-SPD Erding hat sich für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union ausgesprochen. In der Nominierungsversammlung in Finsing wurde …
Kontroverses Ja zu GroKo-Verhandlungen
Bühnenmäuse wirbeln
Unter dem Motto „Yakari“ wirbeln 18 Mädchen im Alter von 5 bis 10 Jahren der Showtanzgruppe „Bühnenmäuse“ des Theaterverein Lengdorf über die Bühne.
Bühnenmäuse wirbeln

Kommentare