+
Der neue MVV-Fahrplan startet am Sonntag, 15. Dezember.

Start am kommenden Sonntag

VCD zum neuen MVV-Fahrplan: Lob für Verbesserungen, Kritik an Finanzierung

  • schließen

Vor dem Start des neuen MVV-Fahrplans am Sonntag, 15. Dezember, weist der Verkehrsclub Deutschland (VCD) um seinen Kreisvorsitzenden Alfred Schreiber in einer Pressemitteilung auf diverse Verbesserungen hin. Er übt jedoch auch Kritik an der Finanzierungspraxis.

Landkreis – „Noch letztes Jahr sorgte die Buslinie 501 für Unmut“, heißt es in der Mitteilung. „Obwohl die Gemeinden Langenpreising und Wartenberg sich freiwillig bereit erklärt hätten, sich an den Kosten einer Erweiterung zu beteiligen, wurde dieser Antrag im zuständigen Strukturausschuss des Landkreises nicht einmal behandelt“, behauptet Schreiber. Der VCD halte die finanzielle Beteiligung der Gemeinden für nicht sinnvoll, weil eine einzelne Gemeinde damit alle anderen Kommunen blockieren könne. Im Fall der Linie 501 hatten im Sommer 2018 die Stadt Erding und die Gemeinde Fraunberg zunächst nicht mitgezogen (wir berichteten).

Landkreisweite Buslinien sollten nach Ansicht des VCD auch vom Landkreis finanziert werden, und nicht zusätzlich durch einzelne Gemeinden. „Die derzeitige Regelung führt zu der paradoxen Situation, dass teilweise ausgerechnet strukturschwache und einwohnerschwache Gemeinden die großen und finanzkräftigen Gemeinden quersubventioneren müssen“, findet Schreiber.

Dennoch lobt er unter anderem die Verbesserungen auf der MVV-Linie 501 Erding-Fraunberg-Wartenberg-Langenpreising-Moosburg. „Nach jahrelangen VCD-Forderungen wird künftig praktisch eine stündliche Verbindung tagsüber eingeführt. In Moosburg sind passende Anschlüsse zu den Zügen nach Landshut und München gegeben. So kann vom Moosburger Bahnhof aus per Zug der Münchner Hauptbahnhof in 35 Minuten erreicht werden“, sagt Schreiber. Die letzte Rückfahrt ab Moosburg erfolge mit der Linie 501 um 22.05 Uhr. Beispielsweise sei eine Fahrt per Regionalzug ab München-Hauptbahnhof um 21.24 Uhr möglich, mit Ankunft des Busses in Langenpreising-Nord um 22.17 Uhr. Die letzte Fahrt Richtung Wartenberg sei abends ab Erding um 23.13 Uhr, freitags mit dem Ruftaxi 5010 sogar um 23.50 Uhr möglich.

Erweitert werden auch die Ruftaxis 5010 Erding-Fraunberg-Wartenberg-Langenpreising-Moosburg und 5020 Erding-Eitting-Berglern-Zustorf-Langenpreising-Wartenberg. Verbesserungen gibt es Schreiber zufolge zudem für die Stadt Erding durch die Erweiterung der landkreisweiten Verbindungen. Und Langengeisling erhalte „eine deutlich verbesserte Anbindung durch die Linien 501 und 5010“. Für Langenpreising und Wartenberg ergebe sich durch die zeitliche Versetzung der Ruftaxis teilweise sogar ein Stundentakt.

Aufgewertet werde darüber hinaus die Buslinie 562 Erding-Grünbach-Inning-Taufkirchen. Durch die Schließung von Lücken bestehe von Montag bis Freitag untertags praktisch eine stündliche Verbindung. „Die stark kritisierten Lücken am Wochenende von teils über vier Stunden vormittags und nachmittags werden geschlossen, indem jeweils ein zusätzlicher Bus in jede Richtung verkehrt und somit eine etwa zweistündliche Verbindung eingeführt wird.“

Über die MVV-Ticketpreise sagt Schreiber: „In einigen wenigen Fällen wird es leicht teurer, insbesondere Einzelfahrkarten. Hingegen wird es vielfach günstiger, sowohl bei Tageskarten als auch für Zeitkarteninhaber.“ Eine Tageskarte von Erding nach München koste künftig nur noch 11,80 Euro statt bislang 13 Euro, die Gruppenkarte für bis zu fünf Personen 21,90 Euro statt 24,30 Euro.

Für Grucking werde die Monatskarte zwar nur um 60 Cent günstiger, der Geltungsbereich aber deutlich größer. „Künftig kann von Grucking aus dann auch das Fraunberger Rathaus erreicht werden, ebenso sind damit auch Fahrten bis Wartenberg oder Moosburg möglich, ohne Aufpreis“, erklärt Schreiber.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleine Gasse, großer Streit
Im Erdinger Stadtrat ist eine Debatte über einen schmalen Weg entbrannt.  Jetzt bleibt erst mal alles wie es ist. Die Vergrößerung des Stahl-Museums kann aber …
Kleine Gasse, großer Streit
Feueralarm! Horror-Moment auf München-Flug - Lufthansa-Maschine muss umkehren
Bange Momente im Airbus A380 auf dem Flug von München nach Miami. Über dem Atlantik kam es plötzlich zu einem Feueralarm. Die Maschine musste umkehren.
Feueralarm! Horror-Moment auf München-Flug - Lufthansa-Maschine muss umkehren
Hans Schreiner: Den Fokus behalten im Zeitalter der Informationsflut
Wir drehen ein schnelles Rad“: Unter dieses Motto hatte Bockhorns Bürgermeister Hans Schreiner seine wohl letzte Rede beim Neujahrsempfang im Foyer des Rathauses …
Hans Schreiner: Den Fokus behalten im Zeitalter der Informationsflut
Johann Brunhierl gestorben: „Er war einfach ein guter Kerl“
Jahrzehnte lang hat sich Johann Brunhierl um die Gemeinde Neuching verdient gemacht. Jetzt ist der Altbürgermeister im Alter von 88 Jahren verstorben.
Johann Brunhierl gestorben: „Er war einfach ein guter Kerl“

Kommentare