Technische Störung an der Donnersbergerbrücke: Probleme auf der Stammstrecke in beiden Richtungen

Technische Störung an der Donnersbergerbrücke: Probleme auf der Stammstrecke in beiden Richtungen
Stefanie Jodl umringt von den Musikern der Paldauer. Die Dorfenerin trat im Vorprogramm der Gruppe auf. Foto: fkn

Stefanie ist ein echtes Lausmädl

Dorfen - Was im positiven Sinn ein Lausbub bei dem Buben, ist Stefanie Jodl bei den Mädchen: ein echtes „Lausmädl“ – und das mit riesigem Showtalent.

Die Zehnjährige hat rund 2000 Besucher bei ihrem Auftritt im Vorprogramm eines großen Konzertes der Volksmusikgruppe „Die Paldauer“ begeistert.

Für Stefanie war es ein einzigartiges Erlebnis und eine große Ehre in der Veranstaltungshalle von Möbel Biller auftreten zu dürfen. Mit ihrer kessen und frischen Art eroberte Stefanie bereits mit ihrem ersten Titel „Ich singe für mein Leben gern“ die Herzen des Publikums, berichtet ihre Mutter Andrea Jodl. Mit weiteren Liedern brachte die junge Dorfenerin dann viel Stimmung in die Halle und die Zuschauer staunten nicht schlecht über die Professionalität von Stefanie.

Mit dem Titel: „Ich habe einen Opa“ brachte Stefanie dann ihrem Opa Sepp Haberl noch eine nachträglich Geburtstagsüberraschung und überreichte dem völlig gerührten Opa dann auch noch einen Blumenstrauß. Bei dem Auftritt durfte natürlich Stefanies Siegertitel „Warum soll denn ein Mädchen kein Lausbub nicht sein“ als Höhepunkt ihres Programms nicht fehlen. Mit dem Lied wurde sie dreifache Gewinnerin der Schweizer Volksmusikparade und Jahressiegerin 2008.

Das weit begeisterte Publikum entließ Stefanie erst nach einer Zugabe.

Stefanies erste Worte nach dem Auftritt „Wahnsinn – es war einfach überwältigend schön und ich bin überglücklich“. Den Musikern der Paldauer überreichte Stefanie dann noch je eine Rose und war schnell das „Hühnchen im Korb“. (ar)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In zwei Wochen einsatzklar
Drei Jahre dauerte der Beschaffungsprozess des neuen Tanklöschfahrzeugs TLF 4000 der Feuerwehr Langenpreising. 
In zwei Wochen einsatzklar
Angst vor der Ampel
Inhaber der Geschäfte an der Kreuzung Thenner Straße/Strogenstraße machen sich Sorgen um ihre Zukunft. Der Marktrat will die Machbarkeit eines Kreisverkehrs prüfen …
Angst vor der Ampel
Bauern mahnen zur Vorsicht
Bei zwei Wildschweinen in Belgien wurde der ASP-Virus festgestellt, was die Landwirten und Jägern Sorgen bereitet. 
Bauern mahnen zur Vorsicht
Grün boomt am Gymnasium
Ähnlich wie die Landtagswahl am vergangenen Sonntag, wählten auch die Gymasiasten. Hintergrund der Wahl war, die Schüler zur Demokratie zu erziehen. 
Grün boomt am Gymnasium

Kommentare