+
Abschiedsgeschenk des Pfarrverbands: Nathanel Hell hat eine Ikone des Hl. Nathanaels erhalten. Mit ihm freuten sich Ministranten und Seelsorgerkollegen (v. l.) Pastoralreferent Toni Emehrer, Pfarrer Michael Etukuri und Pfarrer Jacek Jamiolkowski.

Pastoralassistent geht

Abschied vom „Rohling Nathanael“

Vier Wochen nach seiner Aussendung durch Kardinal Reinhard Marx in München hat sich Pastoralassistent Nathanael Hell aus dem Pfarrverband Holzland verabschiedet.

Steinkirchen – Nach zwei Jahren Mitwirken in der Seelsorge im Holzland wird der Pastoralassistent im Herbst seine neue Stelle im Pfarrverband Garching an der Alz-Engelsberg antreten. Der Festgottesdienst wurde umrahmt vom Jungen Chor Hohenpolding, zahlreiche Ministranten aus dem ganzen Pfarrverband gaben ihm einen würdigen Rahmen. Pfarrer Jacek Jamiolkowski bedankte sich bei Hell für die gute Zusammenarbeit und wünschte ihm einen guten Start an der neuen Wirkungsstätte.

Feinschliff kommt mit der Erfahrung

Pastoralreferent Toni Emehrer, übergab Hell, dessen Ausbildung er die letzten beiden Jahre begleitet hatte, ein ganz persönliches Geschenk. Er habe für seinen Schützling eine Schale gedrechselt. Der Rohling sei schnell gefertigt gewesen, die wirklich aufwändige Arbeit sei das Schleifen gewesen, erklärte er. Mit Beendigung seines Pastoralkurses, so Emehrer, sei der „Rohling Nathanael“ so einigermaßen fertig. Dieser habe nun die Grundlagen gelernt, Seelsorger zu sein. Jetzt gehe es um den Feinschliff, der mit Berufserfahrung erarbeitet werden müsse. Die Kugel in der Holzschale sei auch ein wunderbares Bild für das Leben, ergänzte Emehrer. „Wenn die Kugel in der Schale kreist, zeigt sie, wie lebendig wir sind. Es ist aber auch wichtig, Momente der Ruhe und Stille zu haben, so wie die Kugel, wenn sie in der Mitte ruht. “

Seelsorger mit Herz und Seele

Nach dem Gottesdienst war für die Gläubigen beim Stehempfang im Pfarrsaal noch genügend Zeit, sich vom scheidenden Pastoralassistenten zu verabschieden. Claudia Stachl, Vertreterin des Pfarrverbandsrats, bedankte sich bei Hell für die zahlreichen Spuren, die er in den zwei Jahren Pfarrverband Holzland hinterlassen habe. Von Schulgottesdiensten über Geburtstagsbesuchen zu Totenandachten, „man merkte, dass er im ganzen Spektrum der Seelsorge mit Herz und Seele dabei war“, lobte sie ihn. Christl Stangl bedankte sich im Namen der fünf Holzlandfrauengemeinschaften „für Herz und Energie“, die Hell in die Aktivitäten mit den Frauen investiert haben. Gerne dächten sie an die vielen Andachten und Wortgottesdienste zurück, die er mit ihnen gefeiert habe, in denen er versucht habe mit verschiedenen Elementen den Glauben näher zu bringen und eigenen Akzente zu setzen.

Schöne und prägende Zeit

Mit einem Ständchen der Jüngsten vom Kinderchor Holzland unter Leitung von Franziska Götz, mit dem Lied „Der Segen Gottes möge dich begleiten“ von Kurt Mikula, instrumental begleitet von Julian Holzner, gab es ein musikalisches Abschiedsgeschenk an den Pastoralassistenten. Zum Abschluss übernahm Hell selbst noch das Mikrophon, um sich bei seinen Kollegen und den vielen Weggefährten im Holzland für die schöne, für ihn prägende Zeit zu bedanken. Monika Kronseder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Blühflächen für Neuching
Mehr Blühflächen im Gemeindegebiet wünscht sich der Arbeitskreis Natur und Umwelt (AKNU) Neuching. An Straßen- und Wegesrändern im Ortsbereich sowie auf gemeindeeigenen …
Mehr Blühflächen für Neuching
Erdinger gesünder als der Durchschnitts-Bayer
Einer Statistik der AOK zufolge liegt der Krankenstand der Erdinger leicht unter dem Landesmittelwert. Von hundert Arbeitstagen hütete der Erdinger an 4,6 das Bett, was …
Erdinger gesünder als der Durchschnitts-Bayer
Radler (68) stürzt und verletzt sich schwer - mittlerweile außer Lebensgefahr
Schwere Kopfverletzungen hat sich ein Radfahrer (68) zugezogen, als er vermutlich ohne Fremdeinwirkung gestürzt ist. Passanten haben den Mann gefunden.
Radler (68) stürzt und verletzt sich schwer - mittlerweile außer Lebensgefahr
Diakon Sebastian Lenz feiert Goldene Hochzeit
Mit einem Gottesdienst, zelebriert von Pfarrer Gerhard Salzeder und Geistlichem Rat Josef Schmid, feierten Veronika Lenz und Diakon Sebastian Lenz ihre Goldene Hochzeit …
Diakon Sebastian Lenz feiert Goldene Hochzeit

Kommentare