Der Vorstand des Kleintierzuchtvereins Steinkirchen (v. l.) mit dem Gründungsvorsitzenden Helmut Bart, Rudi Stögbauer, Hubert Stögbauer, Vorsitzender Max Bruckmaier,Hans Bauer, Robert Heinemann sowie Ludwig Lentner. Foto: Fischbeck

Kleintierzuchtverein Steinkirchen

Max Bruckmaier neuer Chef

Steinkirchen – Der Kleintierzuchtverein Steinkirchen ist wieder handlungsfähig. Nachdem sich bei der Jahreshauptversammlung kein neuer Vorsitzender gefunden hatte, mussten die Aktivitäten des Vereins ruhen. Nun wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Gründungsvorsitzender Helmut Bart hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Zum ersten Vorsitzenden des Vereins wurde der Steinkirchener Wirt Max Bruckmaier gewählt. Stellvertretender Vorsitzender bleibt Ludwig Lentner. Zur ersten Schriftführerin wurde Manuela Bart gewählt. Der erste Kassierer Hubert Stögbauer wurde ebenfalls in seinem Amt bestätigt. Gleiches gilt für dessen Sohn Rudolf, der weiterhin als stellvertretender Kassierer fungiert. Als Kassenprüfer wurde Sebastian Eibl im Amt bestätigt. Als Beisitzer fungieren Hans Bauer und Robert Heinemann. Im 15. Jahr des Vereinsbestehens zählt man 38 Mitglieder. In diesem Jahr will sich der Verein am traditionellen Kraut- und Rübenmarkt am Tag der Deutschen Einheit beteiligen.  fis

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rocker spenden 7000 Euro für kranke Kinder
Der Motorradclub MC Mjölnir hat für kranke Kinder 7000 Euro gespendet.
Rocker spenden 7000 Euro für kranke Kinder
Dorfener Gymnasium für Klimaschutzprojekte geehrt
Das Gymnasium Dorfen hat bei der Vergabe des Bürgerenergiepreises einen Sonderpreis erhalten.
Dorfener Gymnasium für Klimaschutzprojekte geehrt
Kasernenartige Wohnsilos
Die Bürgerinitiative Bahnausbau lehnt den vom Etex-Konzern vorgelegten Entwurf zur Bebauung des Meindl-Areals ab. Damit würden erreichte Ziele in Frage gestellt.
Kasernenartige Wohnsilos
Es wird kein leicht verdaulicher Abend
Der Musiker und Schauspieler Michael Fitz gastiert am Sonntag, 17. Dezember, um 20 Uhr im Jakobmayer Dorfen mit seinem Programm „Des Bin I. Seine selbstkomponierten …
Es wird kein leicht verdaulicher Abend

Kommentare