+
War in der Salami im Wals Gift versteckt? Die Dorfener Polizei ermittelt.

Dubioser Fund bei Steinkirchen

Salami im Wald: Sind es Giftköder?

  • schließen

Möglicherweise brisanter Fund im Deutinger Holz bei Hofstarring (Steinkirchen): Ein Hund hat am Dienstag im Gebüsch mehrere Salamistücke aufgespürt.

Steinkirchen - Es könnte sich um Giftköder handeln. Die Halterin rief die Polizei. Die lässt die Wurst untersuchen. Hundehalter werden gebeten, beim Spazierengehen in der Gegend gut auf ihre Tiere zu achten. Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. (0 80 81) 9 30 50.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Buch und Pastetten enttäuscht: Bald keine Bank mehr am Ort
Für große Überraschung sorgt in Pastetten und Buch die angekündigte Schließung der Geschäftsstellen der VR-Bank Erding. In Pastetten wird es immerhin noch …
Buch und Pastetten enttäuscht: Bald keine Bank mehr am Ort
Eine ganze Klinik in 14 Tagen
Die Notfall-Corona-Klinik im Fliegerhorst ist so gut wie fertig. Doch ob sie auch gebraucht wird, weiß heute niemand. Die Zahl der Covid-19-Patienten ist am Mittwochvon …
Eine ganze Klinik in 14 Tagen
Coronavirus im Landkreis: Kurve flacht ab – „Nur“ 15 Neuinfektionen – Newsticker
Am 4. März wurde der erste Coronafall im Landkreis registriert. 28 Tage später gibt es 327 Infizierte. Die Kurve flacht ab. Allerdings noch nicht schnell genug.
Coronavirus im Landkreis: Kurve flacht ab – „Nur“ 15 Neuinfektionen – Newsticker
Interview zum Weltminentag: „Für Kriegsaltlasten gibt es keinen Waffenstillstand“
Der 4. April ist Weltminentag. Mit vorne dran im Kampf gegen diese hinterhältigen Waffen ist ein Langenpreisinger Verein: „One Step further – EOD for Peace e.V.“ lautet …
Interview zum Weltminentag: „Für Kriegsaltlasten gibt es keinen Waffenstillstand“

Kommentare