Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen

Verspätungen auf der Stammstrecke - aus zwei Gründen

B 15 Neu im Landkreis

Gemeinde untermauert ihr Nein

Steinkirchen – Die Gemeinde Steinkirchen bleibt dabei, die B 15 neu durch den Kreis Erding und damit auch durch das Holzland abzulehnen.

Da der neue Bundesverkehrswegeplan sich diesbezüglich ziemlich bedeckt hält, sah sich der Gemeinderat in seiner Sitzung gezwungen, einstimmig eine deutliche Stellungnahme zu beschließen.

„Die Angst besteht, dass wir die B 15 vor der Tür haben“, sagte Bürgermeisterin Ursula Eibl. In dem Schreiben, das bis zum 2. Mai beim Verkehrsministerium in Berlin angekommen sein muss, teilt die Gemeinde mit, dass für sie nur die seit 1979 bestehende, raumgeordnete Trasse Sinn macht. Ansonsten sieht die Kommune „viele Nachteile“ auf sich zukommen – unter anderem den Wegfall landwirtschaftlicher Flächen.

Zusätzlich wollen die Gemeinderäte Unterschriftenzettel an die Bürger verteilen. Auch darauf ist eine ausführliche, dreiseitige Stellungnahme zu finden. Die unterschriebenen Zettel können bis kommenden Mittwoch in den Briefkasten der Verwaltungsgemeinschaft eingeworfen werden. Am Donnerstag sollen sie dann nach Berlin geschickt werden, damit sie pünktlich zum 2. Mai ankommen. Die Zettel werden auch auf der Bürgerversammlung der Gemeinde am morgigen Mittwoch ausgeteilt.  mas

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seine Hobbys sind Zeitung lesen und Autos zählen
Ein wahrlich rüstiger Rentner ist Wolfgang Heigl. Trotz seiner nun 90 Jahre fährt er noch Fahrrad und Auto.
Seine Hobbys sind Zeitung lesen und Autos zählen
Respekt für „Macher der Menschlichkeit“
Die Kreis-SPD hatte alle, die sich für andere ehrenamtlich einsetzen, in den Strasserwirt nach Eitting eingeladen. Neben Dank gab es auch ein Plädoyer für die …
Respekt für „Macher der Menschlichkeit“
St. Wolfgang dreht an der Preisschraube
Der Preis für Bauland in St. Wolfgang steigt. Auch die Gemeinde dreht an der Schraube.
St. Wolfgang dreht an der Preisschraube
Bild für Bild ein Sieg gegen den Brustkrebs
Eine Unternehmerin aus Isen gründet eine Stiftung zur Bekämpfung von Brustkrebs. Ein Kalender soll auf das Thema aufmerksam machen.
Bild für Bild ein Sieg gegen den Brustkrebs

Kommentare