B 15 Neu im Landkreis

Gemeinde untermauert ihr Nein

Steinkirchen – Die Gemeinde Steinkirchen bleibt dabei, die B 15 neu durch den Kreis Erding und damit auch durch das Holzland abzulehnen.

Da der neue Bundesverkehrswegeplan sich diesbezüglich ziemlich bedeckt hält, sah sich der Gemeinderat in seiner Sitzung gezwungen, einstimmig eine deutliche Stellungnahme zu beschließen.

„Die Angst besteht, dass wir die B 15 vor der Tür haben“, sagte Bürgermeisterin Ursula Eibl. In dem Schreiben, das bis zum 2. Mai beim Verkehrsministerium in Berlin angekommen sein muss, teilt die Gemeinde mit, dass für sie nur die seit 1979 bestehende, raumgeordnete Trasse Sinn macht. Ansonsten sieht die Kommune „viele Nachteile“ auf sich zukommen – unter anderem den Wegfall landwirtschaftlicher Flächen.

Zusätzlich wollen die Gemeinderäte Unterschriftenzettel an die Bürger verteilen. Auch darauf ist eine ausführliche, dreiseitige Stellungnahme zu finden. Die unterschriebenen Zettel können bis kommenden Mittwoch in den Briefkasten der Verwaltungsgemeinschaft eingeworfen werden. Am Donnerstag sollen sie dann nach Berlin geschickt werden, damit sie pünktlich zum 2. Mai ankommen. Die Zettel werden auch auf der Bürgerversammlung der Gemeinde am morgigen Mittwoch ausgeteilt.  mas

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brummifahrer leicht verletzt
Bei einem Spiegelstreifer zweier Lkws am Mittwochmorgen ist ein Brummifahrer verletzt worden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.
Brummifahrer leicht verletzt
Beil: Dieselverbot trifft die Kleinen
Das Handwerk in Erding hat auch eine kräftige weibliche Stimme. Die Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) zogen jetzt Bilanz über ein veranstaltungsreiches Jahr.
Beil: Dieselverbot trifft die Kleinen
Debatte um Dixi-Klo und Badestrand
Die sanitären Anlagen am beliebten Baisch-Weiher sind nicht ausreichend. Bürgermeister Peter Deimel hofft auf Unterstützung vom Landratsamt. Die Diskussion über eine …
Debatte um Dixi-Klo und Badestrand
Überraschung: Bürgermedaille für Schützenmeisterin Köck
Diese Überraschung im Kreise der Schützen ist Buchs Bürgermeister Ferdinand Geisberger gelungen.
Überraschung: Bürgermedaille für Schützenmeisterin Köck

Kommentare