+
Der neu gewählte Steinkirchner Vorstand und den alten und neuen Vorsitzenden Markus Empl (l.).

KLJB Steinkirchen

Markus Empl und sein „Geist“ Emehrer

Neuwahlen waren angesagt bei der Katholischen Landjugend (KLJB) Steinkirchen.

Steinkirchen   Zahlreiche Landjugendliche waren in den Pfarrsaal nach Steinkirchen gekommen, um einen neuen Vorstand sowie einen geistlichen Begleiter zu wählen (v. l.): Geistlicher Begleiter Pastoralreferent Toni Emehrer, Wolfgang Schweiger (2. männlicher Vorstand), Michael Sedlmaier (Schriftführer), Markus Empl (männlicher Vorstand), Sebastian Weber (Beisitzer), Johanna Schweiger (weiblicher Vorstand), Lukas Herweger (Beisitzer), Ramona Daumoser (2. weiblicher Vorstand), Sophia Brandmair (Beisitzer), Lena Bauer (Beisitzer), Elisabeth Empl (2. Kassier), Bastian Brenninger (Kassier) sowie Stefan Gotter und Melanie Wegmann (Kassenprüfer) Der wiedergewählte Vorstand Markus Empl erklärte, sein teilweise verändertes Team und „Geist“ Emehrer freuen sich „auf viele kommende gemeinschaftliche Unternehmungen im Pfarrverband Holzland“.

Monika Kronseder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberes Isental: Wo das Leben ein Genuss ist
Dorfen, Isen und St. Wolfgang dürfen sich jetzt höchst offiziell „Genussorte“ nennen. Die drei Kommunen, in der Region oberes Isental zusammengefasst, sind unter den …
Oberes Isental: Wo das Leben ein Genuss ist
Fällt das Kostenlos-Privileg für Pendler?
Die Parkplatzsituation am Dorfener Bahnhof eskaliert. Pendler finden kaum noch freie Flächen. Geschäftstüchtige Privatleute und Immobilienhändler freut’s: Alle nutzbaren …
Fällt das Kostenlos-Privileg für Pendler?
Gratisparken am Bahnhof muss begrenzt werden
Die Parkplatznot am Dorfener Bahnhof eskaliert. Die Stadt soll weitere Parkplätze bauen, fordert beispielsweise die ÜWG. Zusätzliche Stellplätze dürfen aber nicht mehr …
Gratisparken am Bahnhof muss begrenzt werden
Fußgängerzone: Stadtrat hat Chance vertan
Der Stadtrat von Erding  hätte dem Probebetrieb einer Fußgängerzone zustimmen sollen, um das Projekt dann zu beerdigen. Nun wird die Quartalsdebatte weitergehen, meint …
Fußgängerzone: Stadtrat hat Chance vertan

Kommentare