+
Erinnerungsbild: Die Holzland-Böllerschützen mit Bürgermeisterin Uschi Eibl, gefilmt von einem Team von München TV. 

Holzland-Böllerschützen

Mit einem Riesenkrach ins neue Jahr

Die Holzland-Böllerschützen haben heute lautstark das neue Jahr angeschossen.

Steinkirchen – „Laden, Dammen, Aufkapseln.“ Das sind die Kommandos, die Hans Ertl, der Vorsitzende der Holzland-Böllerschützen, gestern lautstark am Kirchenvorplatz beim Neujahrsanschießen gab. Und dann krachte es gewaltig. Als Erstes wurde Salut geschossen, also einer nach dem anderen, danach eine schnelle Reihe und zum Schluss beim Holzland-Kracher alle gleichzeitig miteinander. Nur einen Fehlschuss gab es. Der Böller von Franz Bruckmaier löste nicht aus. Er durfte seinen Kameraden beim anschließenden Weißwurstessen beim Wirt einen Schnaps ausgeben.

Auch Kanonier Hans Voichtleitner zündete seine „Waldburga“. Es handelt sich um ein 50er Kaliber Vorderlader, erklärt er. Das Rohr ließ Voichtleitner extra von einem Autozulieferer aus Messing drehen, das Gestell zimmerte Voichtleitner selber. Er ist mächtig stolz auf seine „Präzisionswaffe“.

1989 wurde der Verein gegründet, 44 Mitglieder hat er mittlerweile, davon 33 mit Prüfung. Eines der Mitglieder ist Landrat Martin Bayerstorfer. Er ließ sich von seiner Chauffeurin nach Steinkirchen bringen.

Erstmals war dieses Jahr ein Fernsehteam dabei. Kameramann Richard Thes und Redakteur Sebastian Kramer von München TV haben das Spektakel gefilmt. Gesendet werden soll der Beitrag am Donnerstag, 4. Januar.  mel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dorfen wird zur Surf-City
Dorfen rüstet zum großen Hotspot auf: Ab 2019 soll es im gesamten Innenstadtbereich ein kostenloses WLAN-Netz geben. Und das mindestens mit LTE-Geschwindigkeit. …
Dorfen wird zur Surf-City
Fehlbach-Brücke halbseitig gesperrt
Kaum ist die eine Brücke wieder befahrbar, gibt es Engpässe an der anderen.
Fehlbach-Brücke halbseitig gesperrt
Bewährung für schlagkräftige Köchin
Ihre Jobs in der Gastronomie waren ihr Verhängnis. Eine Erdinger Köchin (26) wurde alkoholabhängig – und im Suff aggressiv. Mittlerweile ist sie abstinent. Damit blieben …
Bewährung für schlagkräftige Köchin
Seit 30 Jahren im Familienbetrieb Faltlhauser
Roswitha Steiger-Stein arbeitet seit 1988 im Familienbetrieb Faltlhauser.
Seit 30 Jahren im Familienbetrieb Faltlhauser

Kommentare