+
Rhythmus im Blut: Beim Aktionstag Musik hatten die Mädchen und Buben viel Spaß.

Kinderhaus Steinkirchen

Musik hilft bei der Entwicklung

Musikalische Erziehung im Kleinkindalter fördert nicht nur ein Gefühl für Rhythmik und Melodie, sondern stärkt auch Konzentrationsfähigkeit und Sprache.

Steinkirchen Um diese große Bedeutung von Musik in der Gesellschaft zu verankern, hat die Bayerische Landeskoordinierungsstelle Musik (BLKM) einen Aktionstag Musik in Kindergärten sowie Grund- und Förderschulen veranstaltet.

Im Kinderhaus Steinkirchen nahmen 55 Kinder im Alter von eins bis sechs Jahren unter der Leitung von Franziska Meier von der Kreismusikschule (KMS) Erding teil. Als Lehrerin für musikalische Früherziehung wählte sie Lieder aus, die unter Nachahmung von Tierlauten eine deutliche Aussprache fördern oder verbunden mit einem einfachen Volkstanz die Motorik schulen. Den Stolz auf das Erlernte steigerte eine Urkunde, die alle Kinder mit nach Hause nehmen durften. Erzieher und Kinderpfleger nahmen die Anregungen des Aktionstags auf und brachten verstärkt Lieder in die Kindergartenwoche ein. „Nachdem die musikalische Erziehung bei uns fest im pädagogischen Programm verankert ist, war es für uns schön, neue Anreize aus dieser Woche zu bekommen“, resümierte Julian Holzner, Erzieher im Kinderhaus.  fh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlangenlinien nach Oktoberfest
Trotz der zum Oktoberfest angekündigten verstärkten Alkoholkontrollen sind am Mittwoch drei alkoholisierte Oktoberfestbesucher betrunken nach Hause gefahren.
Schlangenlinien nach Oktoberfest
Neue Chefin fürs Finanzamt Erding
Die rund 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Erdinger Finanzamts bekommen eine neue Chefin. Dr. Sabine Mock (44) folgt auf Leitenden Regierungsdirektor Josef …
Neue Chefin fürs Finanzamt Erding
Landkreis soll für Schützenzug mitzahlen
Der Schützenzug durch die Stadt gilt als Höhepunkt beim Dorfener Volksfest. Weit über 10 000 Euro gibt die Stadt dafür jährlich aus. Künftig soll sich der Landkreis an …
Landkreis soll für Schützenzug mitzahlen
Neun neue Lehrer, 133 neue Schüler
Am Gymnasium Dorfen haben neun neue Lehrer ihren Dienst aufgenommen. Die Pädagogen haben entweder eine Planstelle, sind Referendare oder Aushilfsnehmer.
Neun neue Lehrer, 133 neue Schüler

Kommentare