+
Führen die Junge Union die nächsten zwei Jahre (v. l.): Pearl Eklou, Quirien Liebl, Simon Weinhuber, Tanja Ries, Michael Ostermaier, Verena Stadler, Thomas Bartl, Franziska Meier, Markus Plaschko, Peregrin Pfanzelt, Dominic Hagl, Sebastian Lehmer, Maximiliane Bauer, Landrat Martin Bayerstorfer, Stefanie Hagl und Alexander Attensberger. 

JU-Kreisverband

Attensberger will als Chef „180 Prozent geben“

Alex Attensberger bleibt auch die nächsten Jahre Vorsitzender des Kreisverbands der Jungen Union. Bei der Jahreshauptversammlung im Boveda in Taufkirchen wurde der 23-Jährige von den Mitgliedern einstimmig im Amt bestätigt.

Taufkirchen– Als „Zukunftsträger“ bezeichnete sie Taufkirchens Bürgermeister Franz Hofstetter, Landrat Martin Bayerstorfer nannte sie eine „politische Bereicherung“. Gemeint waren die Mitglieder des Kreisverbandes der Jungen Union. Wichtigster Punkt auf der Tagesordnung war die Wahl eines neuen Vorstandes und Deligierter. Als „Gruppenführer, bei dem der Funke überspringt“ lobte Bayerstorfer die Leistung des ersten Vorsitzenden Alex Attensberger, der in seiner Eröffnungsrede versprach, auch in weiteren zwei Jahren „180 Prozent“ zu geben. Die versammelten Jugendlichen dankten ihm die bisherige Leistung, er wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt.

In einer Sammelabstimmung wurden Stefanie Hagl, Simon Weinhuber, Franziska Meier und Verena Stadler, alle aus unterschiedlichen Ortsverbänden, zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Als Kassier hat sich seit mehreren Jahren Dominic Hagl bewährt, er wird das Amt auch weiter ausführen. Erst seit wenigen Monaten in der JU, wurde Maximiliane Bauer gleich zur Schriftführerin gewählt.

Im weiteren wurden alle acht vorgeschlagenen Beisitzer (Thomas Bartl, Monika Pieczonka, Michael Ostermaier, Peregein Pfanzelt, Susanne Stemmer, Tanja Ries, Sebastian Lehmer, Diana Zydeck) zu solchen bestimmt. Daniel Gottal und Markus Plaschko wurden zu Geschäftsführer gewählt.

Die nächsten, vom neuen Vorstand zu organisierenden Veranstaltungen, stehen bereits an. Die beliebte Maibaumstüberltour, bei der sechs Maibaumwachen mit einem Bus abgefahren werden, findet in wenigen Wochen statt, dann ist eine Klausurfahrt nach Slowenien geplant. Auch politische Veranstaltungen sollen nicht fehlen, so wie etwa im vergangenen Jahr das Treffen mit Bundestagsmitglied Wolfgang Bosbach, der die jungen Unionler laut Attensberger mit seiner Authentizität beeindruckte.  fh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feldspritze steht Kopf
Ein größeres Malheur ist einem Landwirt auf der Ortsdurchfahrt Moosinning passiert. Seine Feldspritze mit 2600 Liter Wasser  riss sich los.
Feldspritze steht Kopf
Pflug-Wettziehen mit reiner Muskelkraft
Reine Muskelkraft war beim Pflug-Wettziehen im Rahmen des Oldtimer-Treffens der Feuerwehr Eicherloh gefragt.
Pflug-Wettziehen mit reiner Muskelkraft
Das neue Wiesnmadl kommt aus Landersdorf
Der absolut letzte Höhepunktbeim 141. Dorfener Volksfest war am Sonntagabend die Wahl des neuen Wiesnmadls für 2018.
Das neue Wiesnmadl kommt aus Landersdorf
Familiär, feucht-fröhlich, friedlich
Keinen Zwischenfall meldete die Polizei während des gesamten 141. Dorfener Volksfestes. Zehn Tage wurde gemütlich, auch ausgelassen, feucht-fröhlich und vor allem …
Familiär, feucht-fröhlich, friedlich

Kommentare