+
Erinnerungsfoto: Die Gastschüler mit Realschülern und den beiden Begleitpersonen am Münchner Flughafen.

Schulpartnerschaft mit West Chicago

„Auf Freunde schießt man nicht“

  • schließen

Die Verantwortlichen der Realschule, des Partnerschaftsvereins und der Gemeinde Taufkirchen haben eine positive Bilanz des Besuches von Schülern aus der Partnerstadt West Chicago in der Vilsgemeinde gezogen.

Taufkirchen – Zusammen mit den Freunden aus West Chicago sei man sich einig gewesen, dass es aller Anstrengungen wert sei, an einer Fortsetzung des 2016 begonnenen Austausches zwischen der Realschule und der West Chicago Community High School zu arbeiten, heißt es in einer Mitteilung von Dietrich E. Berk vom Partnerschaftsverein.

Der begleitende Lehrer Dave Sayner und die Präsidentin des West Chicago Sister City Committee, Becky Hall, würden sich darum bemühen, für 2018 wieder eine Reise von Realschülern in die Partnerstadt zu ermöglichen. Das Interesse an weiterem Austausch sei auch bei den Jugendlichen auf beiden Seiten sehr ausgeprägt. In West Chicago hätte es viel mehr Interessenten als Plätze gegeben und bereits jetzt hätten einige Taufkirchener Eltern und Schüler ihr Interesse an der nächsten Reise bekundet. Angesichts der sehr guten, freundschaftlichen Stimmung seien sich alle Beteiligten einig gewesen, dass es sich lohne, auf diesem Wege im Kleinen zu einem friedlicheren internationalen Miteinander beizutragen, so Berk. Becky Hall habe es auf den Punkt gebracht: „Auf Freunde schießt man nicht“.

Die 21 Schüler aus den USA waren vom 26. März bis 2. April auf Einladung der Realschule Taufkirchen zu Besuch gekommen. Sie haben ein spannendes Besuchsprogramm erlebt. Der Partnerschaftsverein Taufkirchen stand dabei mit Rat, Tat und finanzieller Unterstützung zur Seite. Alle Gäste waren in Familien von Realschülern untergebracht. Beim Besuchsprogramm wurde Wert gelegt auf Ausgewogenheit zwischen Familienleben, Schulbesuch und Ausflügen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Not nebenan lindern
Die stade Zeit, die nie so recht still und besinnlich sein mag, steht vor der Tür – und damit auch die Weihnachtsaktion des Erdinger/Dorfener Anzeiger. „Licht in die …
Die Not nebenan lindern
Mangelnde Transparenz im Stadtrat? Zum Aufreger reicht’s nicht
In Erding gibt es auch in Zukunft kein Ratsinformationssystem für die Bürger. Protokolle und Vorlagen kommen nicht ins Internet. Darüber kann man sich empören. Es ist …
Mangelnde Transparenz im Stadtrat? Zum Aufreger reicht’s nicht
Offene Drogenszene in St. Paul?
Wird in Erding auf offener Straße mit Drogen gehandelt? Und schauen Polizei und Ordnungsamt dabei tatenlos zu? Es sind schwere Vorwürfe, die Albert Wirfler am Donnerstag …
Offene Drogenszene in St. Paul?
84-Jähriger wird misstrauisch: Trickbetrüger in U-Haft  
Die anfängliche Gutgläubigkeit eines 84-Jährigen  wurde bestraft. Betrüger knöpften ihm mehrere tausend Euro ab. Das meiste davon ist weg. Der Rentner wandte sich dann …
84-Jähriger wird misstrauisch: Trickbetrüger in U-Haft  

Kommentare