Außenbereichssatzung

Bebauung in Aham stockt

Für die Ortschaft Aham soll eine Außenbereichssatzung erlassen werden, um Wohnbauten sowie die Ansiedlung kleinerer Handwerks- und Gewerbebetriebe zu ermöglichen. Doch die Mühlen der Verwaltung mahlen langsam, wenn auch gründlich.

Taufkirchen – Problem ist, dass der Dorfbereich südlich der B 388 teilweise im Überschwemmungsgebiet und im landwirtschaftlichen Vorbehaltsgebiet liegt. Bei der ersten öffentlichen Auslegung wies die Regierung von Oberbayern auf die Erhaltung und Vernetzung solcher Auenstandorte und die Renaturierung begradigter Fließgewässer sowie entstockter Uferbereiche hin, die es zu pflegen und zu sichern gelte. Das Landratsamt Erding hatte moniert, dass der Umgriff des Vorhabens eine Erweiterung in den Außenbereich bedeute, der nicht gesetzeskonform sei.

Der Taufkirchener Bauausschuss nahm dies zur Kenntnis, hielt die „leichte Tangierung des landschaftlichen Vorbehaltsgebietes“ für hinnehmbar und nahm zugleich die beiden landwirtschaftlichen Nebengebäude im Nordwesten sowie den gewerblichen Lagerplatz im Westen aus dem Geltungsbereich heraus.

Das Landwirtschaftsamt hatte bei der Auslegung darauf hingewiesen, dass auf den Bestandschutz zu achten, mögliche Geruchs- und Lärmbelästigungen zu dulden seien. „Ortsfremde“ Neubauten seien nicht vorgesehen, sämtliche Bauvorhaben bewegen sich im Rahmen des Bestandseigentums, so dass keine Konflikte zu befürchten seien, argumentierte das Gremium hierzu. Zudem sollen vier Meter Abstand zu den landwirtschaftlichen Flächen für Bäume und Sträucher eingehalten werden. Diese Änderungen wurden in die Außenbereichssatzung eingearbeitet und diese beschlossen.

Doch damit ist noch kein Ende in Sicht. Denn das Landratsamt fordert nun eine nochmalige Beteiligung von Bürgern und Trägern öffentlicher Belange, um sich zu dieser letzten Fassung äußern zu können. Sollte es dabei erneute Einwände geben, müsste der Satzungsbeschluss nochmals gefasst werden. Der Ausschuss folgte dieser Forderung, billigte die Satzung und beauftragte die Verwaltung mit der erneuten öffentlichen Auslegung. Diese sei inhaltlich und zeitlich zu beschränken.

Birgit Lang

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Café Leonardo schließt
Erding - Gastronomisch lief es bestens im Leonardo. Das Café am Kleinen Platz war zehn Jahre lang ein beliebter Treffpunkt in bester Lage. Damit ist Ende des Jahres …
Café Leonardo schließt
BRK: Neuer Bürgertreff startet im März
Einst Bruchbude, heute architektonischer Hingucker: Das Haus am Rätschenbach wird ab März Bürgertreff. Der BRK-Kreisverband als Träger hat ein facettenreiches Konzept …
BRK: Neuer Bürgertreff startet im März
Neuer Bürgertreff startet im März
Einst Bruchbude, heute architektonischer Hingucker: Das Haus am Rätschenbach wird ab März Bürgertreff. Der BRK-Kreisverband als Träger hat ein facettenreiches Konzept …
Neuer Bürgertreff startet im März
Rasenmäher im Stadl brennt
Das schnelle Eingreifen der St. Wolfganger Feuerwehren hat bei einem Brand Schlimmeres verhindert.
Rasenmäher im Stadl brennt