+
Zertifikatsübergabe: Christian Hampel B. Sc., Dr. Riste Angliekoski, Dr. Djennet Rahman, ChefarztA Bertram Schneeweiß, Dr. Ana Slishkovikij, Dr. Monika Rapp (Dozentin), Dr. Diana Kabaivanova, Dr. Tabaibek Abdraimov, Prof. Dr. Peter Brieger (Ärztlicher Direktor)

Isar-Amper-Klinikum Taufkirchen 

Deutsch-Zertifikat für Ärzte mit Migrationshintergrund

  • schließen

Deutschkurs erfolgreich bestanden: Mehrere Ärzte mit Migrationshintergrund des Isar-Amper-Klinikums Taufkirchen haben nach Abschluss eines Deutschunterrichtes ihr Zertifikat erhalten.

Taufkirchen – Nach sechs Monaten Unterricht, 90 Unterrichtsstunden und einem Abschlusstestat haben zehn Ärzte mit Migrationshintergrund Anfang März aus den Händen von Prof. Peter Brieger, Chefarzt Bertram Schneeweiß, Christian Hampel (Stabsstelle Pflegeentwicklung und Personalentwicklung) und der Lehrerin Dr. Monika Rapp ihre Zertifikate erhalten. „Die Sprache ist der Schlüssel für Kultur und Arbeit – eine gelungene Integration beginnt mit dem Sprachverständnis“, hat Prof. Brieger laut Mittelung von Kliniksprecher Henner Lüttecke zusammengefasst. Initiiert wurde der Kurs durch Bertram Schneeweiß aufgrund der täglichen Erfahrungen im Klinikum Taufkirchen. „Heute verfügen mehr als 30 Prozent aller Ärzte im Klinikum Taufkirchen über einen Migrationshintergrund, ein Umstand, der in den kommenden Jahren eher wachsen wird“, schreibt Lüttecke. Der von Dr. Sabine Rapp entwickelte Kurs sei speziell auf die Bedürfnisse einer psychiatrischen Klinik entwickelt worden. Für Chefarzt Schneeweiß stehe fest: „Psychiatrie ist eine sprechende Disziplin, deutlich mehr als somatische Disziplinen.“ Auch deswegen sei der Unterricht praxisnah ausgerichtet worden, so nahm etwa die Arztbriefschreibung einen größeren Teil des Unterrichts ein. Parallel sei sehr viel Wert auf die Grammatik gelegt worden. Laut Lüttecke waren die „Schülerinnen und Schüler“ begeistert vom Kurs, der innerhalb der Arbeitszeit angeboten wurde.

Alle Kursteilnehmer haben die Abschlussprüfung bestanden. Die Teilnahme sei freiwillig gewesen. Ebenso erfreulich sei es, dass alle zehn Teilnehmer auch zukünftig im Isar-Amper-Klinikum Taufkirchen arbeiten würden. Aufgrund der sehr guten Erfahrungen und Ergebnisse sei eine Fortsetzung des Sprachkurses geplant.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ping-Pong mit Pointen
Der Kabarettist Rolf Miller gastierte mit seinem Programm „Alles andere ist primär“ in der Erdinger Stadthalle. Dem Publikum gefiel’s.
Ping-Pong mit Pointen
Lisa aus Pastetten
Warm und sicher: Lisa hat sich den besten Platz ausgesucht, um in Ruhe zu schlafen. Das niedliche Mädchen ist nach Hanna (17 Monate) das zweite Kind von Stefanie und …
Lisa aus Pastetten
Gefährliches Bitumen auf Straße und im Kanal
Die Erdinger Polizei sucht einen Umweltsünder, der entweder fahrlässig oder mit Absicht in Altenerding nicht nur eine Straße erheblich verschmutzt hat.
Gefährliches Bitumen auf Straße und im Kanal
Wasser im Holzland wird teurer
Die Bürger in Kirchberg, Hohenpolding und Steinkirchen müssen sich ab 2019 auf höhere Wasserbezugspreise einstellen. Grund ist eine Neukalkulation der Wassergebühren zum …
Wasser im Holzland wird teurer

Kommentare