+
Die Ehe und die Volksmusik verbindet die Jubilare Marianne und Michael Springmann. Zu ihrer Diamanthochzeit gratulierten (hinten v.l.): Sohn Dieter und Jochen, Tochter Gisela van der Heijden, Landrat Martin Bayerstorfer und Bürgermeister Franz Hofstetter.

Diamantene Hochzeit Springmann

Altersruhesitz Taufkirchen

Seit 60 Jahren verheiratet sind Marianne und Michael Springmann. Das wurde nun gefeiert.

Taufkirchen – Bei den Namen Marianne und Michael denkt man unweigerlich an ein bekanntes deutsches Gesangsduo der Schlager und volkstümlichen Musikszene. Die Begeisterung für die Volksmusik liegt auch Marianne und Michael Springmann im Blut, die seit einigen Monaten Taufkirchener Neubürger sind. Sie feierten jetzt in ihrem neuen Altersdomizil, im Senioren-Service-Zentrum-Taufkirchen, in festlichem Rahmen mit Familie und Verwandtschaft ihre Diamantene Hochzeit. Zu 60 Jahren glücklicher Ehe gratulierten auch Landrat Martin Bayerstorfer und Bürgermeister Franz Hofstetter.

Die Jubilare haben aus Altersgründen ihren gemeinsamen Wohnsitz in Laichingen aufgegeben und sind an die Vils in die Nähe ihrer Tochter Gisela van der Heijden gezogen. Die BRK-Kreisgeschäftsführerin beschrieb ihre Mutter und frühere Erzieherin als „Macherin“. Und mit ihren 78 Jahren sie, eine geborene Bürkle, „immer noch eine Powerfrau“. Nun haben die Beiden ihr geliebtes Zuhause in der Kleinstadt Laichingen, der Leinenweberstadt auf der Schwäbischen Alb, verlassen. „Hier in Taufkirchen gefällt es uns jetzt auch schon sehr gut. Wir sind sehr nett und gut aufgenommen“, freuen sich die Jubilare.

Einen Abschied aus der Heimat kennt der Jubilar aus seiner Kindheit. Der 82-Jährige war im ehemals deutschen Dorf Bakonyjákó im Bakony-Gebirge geboren worden, etwa 30 Kilometer nördlich des Plattensees. Wie viele seiner Landsleute musste auch der Jubilar nach dem Krieg 1945 aus der alten Heimat fliehen. Sein Weg führte ihn in die Schwäbische Alb, wo ein neues Leben begonnen hatte. Er fand Arbeit, arbeitete schaffte als Heizungsmonteur und fand mit seiner Frau die Liebe des Lebens, die nun schon sechs Jahrzehnte währt. Das Paar hat zwei Söhne und eine Tochter großgezogen. Inzwischen ist die Familie und acht Enkelkinder und drei Urenkel größer geworden.

Der Jubilar war begeisterter Musiker (Akkordeon) und spielte in einer Kapelle. Die Volksmusik ist auch beider Lieblingsmusik bis heute. Die Hobbys sind aber doch andere, während der Jubilar als Fußballer und treuer FC Bayern-Fan natürlich gerne Fußball schaut, nimmt seine Frau gerne ein Buch zur Hand. prä

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die AfD punktet vor allem in der Innenstadt
Die AfD ist bei der Bundestagswahl auch in der Stadt Dorfen zweitstärksten Kraft geworden. Bemerkenswert: Vor allem in der Innenstadt konnte die Partei punkten.
Die AfD punktet vor allem in der Innenstadt
E-Autos parken gratis
Elektrofahrzeuge sollen in der Stadt Dorfen künftig kostenlos parken können.
E-Autos parken gratis
Stelldichein der ehemaligen Mitarbeiter beim Mayr-Wirt
Am Samstag den 28.Oktober findet ein Abschiedstreffen für alle ehemaligen Mitarbeiter des Gasthauses Mayr-Wirt in Erding statt.
Stelldichein der ehemaligen Mitarbeiter beim Mayr-Wirt
Lenz nur noch in jeder zweiten Gemeinde über 50 Prozent
Das vorläufige amtliche Endergebnis der Bundestagswahl im Wahlkreis Erding-Ebersberg steht fest: Die AfD, die im Landkreis Erding bei den Zweitstimmen auf dem zweiten …
Lenz nur noch in jeder zweiten Gemeinde über 50 Prozent

Kommentare