Das Seelsorger-Team (v. l.): Christian Marcon, Pater Pawel, Pater Dominik und Diakon Peter Winkler. Foto: fkn

Pfarrverband Taufkirchen

Ein Essen zum Dank

Taufkirchen – Mit einem Essen hat sich der Pfarrverband Taufkirchen bei den vielen ehrenamtlichen Helfern bedankt.

Viele Menschen verrichten einen wertvollen Dienst ehrenamtlich, „für Gottes Lohn“, in unseren Pfarreien. Ohne sie wäre Vieles nicht möglich. Gerade die, die im Hintergrund arbeiten, selten oder nie in Erscheinung treten, werden leicht vergessen. Deshalb hat Pfarradministrator Pater Pawel alle Ehrenamtlichen des Pfarrverbandes Taufkirchen zu einem Dank-Essen in den Pfarrsaal eingeladen.

Pater Pawel begrüßte die gut 110 Anwesenden und war erstaunt über so viele ehrenamtlich Tätigen. Das ganze Seelsorgeteam, Pater Pawel, Pater Dominik, Diakon Winkler und Praktikant Christian Marcon, sagten „Vergelt’s Gott“ und dankten für soviel Engagement in und für die Kirche in den Pfarreien. „Sie haben Augen und Ohren offen und nehmen den Hauptamtlichen viel Arbeit ab, die keiner sieht oder wahrnimmt“, lobt Pater Pawel die Ehrenamtlichen.  red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mädchen  von Auto angefahren
Ein zwölf Jahre altes Mädchen ist am Dienstagmorgen auf dem Fußgängerüberweg auf der Haager Straße von einem Auto erfasst und verletzt worden.
Mädchen  von Auto angefahren
Flughafen feiert Geburtstag - die Gegner nicht
Der Flughafen feiert sich selbst: Vor 25 Jahren, am 17. Mai 1992, zog der komplette Airport von München-Riem ins Erdinger Moos. Dazu gibt es viel Party. Aber die Gegner …
Flughafen feiert Geburtstag - die Gegner nicht
25 Jahre im Erdinger Moos: Der Flughafen feiert
Zum Geburtstag hat sich der Flughafen München mit der Jahresbilanz selbst einen Rekordgeschenk beschert: Mehr Fluggäste, mehr Flugbewegungen und mehr Gewinn. Doch nicht …
25 Jahre im Erdinger Moos: Der Flughafen feiert
Besucherparkplatz bald vorgeschrieben?
Nach dem Entwurf einer neuen Satzung müssen Bauherren in Berglern künftig noch mehr Stellplätze nachweisen.
Besucherparkplatz bald vorgeschrieben?

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare