+
Bei ihrer Safari begegneten die Flashlights auch Papageien. 

35 Auftritte geplant

Taufkirchens Flashlights: Tanz im Meer und durch die Savanne

Keine Mühen haben die Taufkirchener Flashlights gescheut, um für die anstehende Saison wieder eine genauestens durchchoreografierte Showtanzdarbietung für etwa 35 Auftritte auf die Beine zu stellen.

TaufkirchenKeine Mühen haben die Taufkirchener Flashlights gescheut, um für die anstehende Saison wieder eine genauestens durchchoreografierte Showtanzdarbietung für etwa 35 Auftritte auf die Beine zu stellen. Bei der Premiere ihres Programmes wurde im Taufkirchener Bürgersaal ausdauernd und akrobatisch gewirbelt, gestampft und gehoben. Für die Little Flashlights ging es ins tiefe Meer, die großen Flashlights tanzten in der heißen Savanne eine Safari-Party.

Zwei Kostüme für den sechs- bis 14-jährigen Nachwuchs, vier verschiedene Outfits für die älteren Flashlights hatte Vereinsschneiderin Heike Aul in wochenlanger Arbeit entworfen und genäht. Hinzu kommt das häufige und harte Training, geleitet von Veronika Brandlmeier, Sonja Mittermaier und Melli Schreiber.

Moderatorin Veronika Brandlmeier bedankte sich diesbezüglich bei den Eltern der jungen Tänzerinnen. Eine Welt „Unter dem Meer“ erschufen die Little Flashlights. Zunächst brachten sie mit Stoffbahnen, blau und silber-glänzend gekleidet, rauen Wellengang auf die Bühne. Dann verwandelten sie sich in glitzernde Meerjungfrauen, die sich mit Pompon-Wedeln und fließenden Bewegungen auch kleinere Hebefiguren trauten. Die Lieder dazu wurden thematisch passend gewählt („Die perfekte Welle“ und von Eiffel 65 „I’m blue...“). Trainerin Veronika Brandlmeier freute sich über den Zulauf zur Nachwuchsgruppe im vergangenen Jahr, darunter auch drei Buben.

Drei der 14 bis 21 Jahre alten Flashlights-Mädels gingen dann mit Landkarte und Fotokamera ausgerüstet auf Touristen-Safari. Mit einem Rudel Löwen und einer Horde Zebras tanzten sie vor einem Bühnenbild mit untergehender Sonne und begegneten einem Schwarm Papageien mit bunt leuchtenden Röcken.

Ohne einen einzigen Mann in der Gruppe hoben sich die jungen Frauen gegenseitig zu Figuren in die Höhe. Trainerinnen sind Veronika Brandlmeier und Natalie Aul, aber auch eigenständig haben die Flashlights geprobt.

Der überwiegend von Freunden und Familie der Flashlights gefüllte Saal forderte eine Zugabe. Zwischen und nach den Premieren bot der Verein eine Tombola und ein Buffet mit selbstgebackenen Kuchen an.

Vorschau:

Die Little Flashlights treten wieder am Sonntag, 5. Januar, in Dorfen auf, die Flashlights schon am 30. Dezember in Buchbach. Höhepunkt im Vereinsjahr ist das eigene Showtanzfestival in der Holzlandhalle in Inning am Samstag, 25. Januar. 

Fabian Holzner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

48 Feuerwehr-Einsätze wegen Sturmtief Bianca
Umgestürzte Bäume stürzen, eine gesperrte S-Bahnstrecke und Stromausfälle: Sturmtief Bianca ist über den Landkreis gefegt. 
48 Feuerwehr-Einsätze wegen Sturmtief Bianca
Bürgermeisterkandidat Walter John (Grünbacher Liste) stellt sich vor 150 Zuhörern vor
Vor 25 Jahren wurde die Grünbacher Liste gegründet. Dass sie als politische Gruppierung immer noch attraktiv ist, bewies ein volles Wirtshaus bei ihrer einzigen …
Bürgermeisterkandidat Walter John (Grünbacher Liste) stellt sich vor 150 Zuhörern vor
Schwere Kindheit, harte Jugend, schöner Lebensabend: Bartholomäus Gaigl feiert 95. Geburtstag
Nach seiner gut verlaufenen Hüftoperation ist er wieder  fit. Die Rede ist von Bartholomäus Gaigl, der seinen 95. Geburtstag feiert.
Schwere Kindheit, harte Jugend, schöner Lebensabend: Bartholomäus Gaigl feiert 95. Geburtstag
Feuer(er) und Flamme für Isen: CSU-Bürgermeisterkandidat stellt Wahlprogramm vor
Beim Politischen Aschermittwoch stellt CSU-Bürgermeisterkandidat Michael Feuerer in einem engagierten Vortrag sein Wahlprogramm vor. 
Feuer(er) und Flamme für Isen: CSU-Bürgermeisterkandidat stellt Wahlprogramm vor

Kommentare