+
Sogar ein Polizeihubschrauber war an dem Einsatz in der Nacht auf Samstag in Moosen im Einsatz.

Freunde zünden in Moosen Silvesterrakete

Geburtstagsfeier löst Großeinsatz aus

Moosen - Ein ausgefallener Geburtstags-Salut hat in der Gemeinde Taufkirchen zu einem Polizei-Großeinsatz geführt.

Es war das Tagesgespräch in Moosen am Wochenende: ein ungewöhnlicher Polizeieinsatz. In der Nacht auf Samstag feierte eine Dorfbewohnerin ihren runden Geburtstag. Freunde überraschten sie mit einer kleinen Rakete.

Ein Anwohner hörte die lauten Schüsse und bekam Angst. Er verständigte die Polizei. Die rückte mit sechs Einsatzfahrzeugen aus, riegelte den Ort ab und machte sich auf die Suche nach potenziellen Attentätern. Auch ein Hubschrauber wurde zum Einsatz gerufen.

Auf ihrer Suche entdeckten die Landshuter und Freisinger Polizisten die Gäste auf der Geburtstagsparty und fragten nach. Das Missverständnis wurde schnell aufgeklärt. Die Beamten sagten, dass sie bereits eine Woche vorher auf einen ähnlichen Einsatz nach Velden gerufen wurden.

Der Polizeieinsatz könnte die Freunde des Jubilars teuer zu stehen kommen. Denn „Knaller sind gesetzlich verboten, außer an Silvester“, sagt Ulrich Milius, Chef der Polizeiinspektion Dorfen. Es werde deshalb eine Anzeige nach Sprengstoffgesetz geben. Und es müsse geprüft werden, wer die Kosten für den Einsatz übernimmt.

Birgit Lang

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkene will Polizist Maschinenpistole entreißen
Flughafen - Bei der Festnahme einer völlig betrunkenen Griechin ist es Sonntagnacht am Flughafen zu einer bedrohlichen Situation gekommen. Die Polizisten reagierten …
Betrunkene will Polizist Maschinenpistole entreißen
Vier Einbrüche an einem Tag
Landkreis - Sind im Landkreis wieder Serientäter unterwegs? Am Sonntag sind gleich vier Einbrüche verübt worden – in Altenerding – in Hörlkofen, Erding und Bockhorn. Das …
Vier Einbrüche an einem Tag
Kindesentführung am Münchner Flughafen vereitelt
Flughafen - Bundespolizisten am Flughafen München haben am Freitagnachmittag eine Kindesentführung vereitelt. Ein Vater wollte mit seiner fünfjährigen Tochter und seinem …
Kindesentführung am Münchner Flughafen vereitelt
Wagenlechner will Aktive besser würdigen
Dorfen - Feuerwehrreferent Josef Wagenlechner will einen neuen Anlauf starten. Ehrenamtliche Feuerwehrmitglieder sollen für ihren Dienst besser gewürdigt werden.
Wagenlechner will Aktive besser würdigen

Kommentare