Zentrumsnah

Gemeinde baut 28 neue Stellplätze

Taufkirchen – 28 weitere Stellplätze sollen zentrumsnah in Taufkirchen errichtet werden. Ein dementsprechender Plan wurde dem Grundstücks- und Bauausschuss vorgestellt und vom Gremium genehmigt.

Auch die Anlieger waren zur Sitzung eingeladen und konnten ihre Meinung vortragen. „Momentan ist es noch eine Wiese“, erklärte Bürgermeister Franz Hofstetter und bezog sich auf den Parkplatz an der Kellerstraße, der derzeit über 31 Stellplätze verfügt. Laut Bauamtsleiter Günter Mayr ist dieser Parkplatz mit Anbindung über die Kellerstraße 1994 gebaut worden. Anfangs sei er sehr gering frequentiert gewesen. Mit dem Bau des Stegs über die Vils 2008 habe sich seine Bedeutung aber drastisch erhöht. Diese fußläufige Verbindung zum Rathaus werde tagsüber sehr gerne genutzt, sodass der Parkplatz an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen sei. Denn tagsüber sei er komplett überbelegt.

Nun sollen auf Höhe des Anwesens Fiedler in zwei Reihen jeweils 14 weitere Stellplätze entstehen. Der Boden solle durchlässig bleiben, ohne Pflastersteine und großartiges technisches Bauwerk. Für den Unterbau werde Kies verwendet. Das Ganze koste nur 25 000 Euro, erklärte Mayr.

Martin Huber (Rep) hatte keine Einwände. „Es ist zwar Hochwassergebiet, aber es wird nichts zubetoniert“, meinte er. Es werde nur einfach versiegelt, so angelegt, dass das Überschwemmungsgebiet weiterhin sichergestellt sei, ergänzte der Bauamtsleiter. Die anwesenden Nachbarn hatten scheinbar auch keine Einwände, denn es meldete sich keiner zu Wort. Hofstetter stellte noch fest, dass der bestehende Parkplatz gut angenommen werde, auch von den hiesigen Betrieben und Banken sowie dem Rathaus. Abends sei die Zu- und Abfahrt aber eher beschaulich, meinte er.  mel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SpVgg Altenerding gewinnt Mercur CUP Kreisfinale
In der Verlängerung eines hochspannenden Finales hat die Spielvereinigung Altenerding das Merkur CUP Kreisfinale gegen den TSV Dorfen gewonnen.
SpVgg Altenerding gewinnt Mercur CUP Kreisfinale
Gewerbetage trotz Hitze gut gestartet
Bayerns stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner hat am Samstagmorgen die 1. Erdinger Gewerbetage eröffnet. Trotz hochsommerlicher Temperaturen kamen viele …
Gewerbetage trotz Hitze gut gestartet
Bayernpartei-Kandidat Zimmer für natürliche Geburt
Beim „March of Roses“ in Ansbach haben knapp 100 Teilnehmer ein Zeichen gegen die Missstände in der Geburtshilfe gesetzt. Mit dabei war der Inninger Andreas Zimmer.
Bayernpartei-Kandidat Zimmer für natürliche Geburt
„Scheiß Ausländer“: Polen prügeln Albaner
Zwei junge Polen haben einen albanischen Familienvater zusammengeschlagen. Das Erdinger Amtsgericht verurteilte beide zu Haftstrafen auf Bewährung.
„Scheiß Ausländer“: Polen prügeln Albaner

Kommentare