Willkommen: Die Kundenberater Marianne Gill und Georg Bart überreichten an Lisa und Elke Weinzierleinen Blumenstrauß und eine Heckenschere (v. l.). Foto: Lang

1500. Stromkunde

Gemeindewerke bleiben in der Erfolgsspur

Taufkirchen – Die Taufkirchener Gemeindewerke haben ihren 1500. Stromkunden begrüßt. Immer mehr Haushalte und Unternehmen lassen sich ihren Strom von dem kommunalen Betrieb liefern, freut sich Prokurist Andreas Huber.

Vor sechs Jahren, am 1. Mai 2010, wurde erstmals von dem Kommunalunternehmen Strom an Taufkirchener Bürger geliefert. Der 1500. Stromkunde ist die Familie Weinzierl, die seit Anfang Juli ihren Strom bei den Gemeindewerken bezieht. Als Willkommensgeschenk erhielt sie von Kundenberater Georg Bart eine moderne Akku-Heckenschere. „Als nächsten Schritt, hin zu einem soliden kommunalen Versorgungsbetrieb werden die Gemeindewerke in den nächsten Wochen größere Räume im Zentrum Taufkirchens beziehen“, informierte Huber. Um den Bürgern den Umstieg noch schmackhafter zu machen, erhalten alle Strom-Neukunden der Gemeindewerke derzeit einen Einkaufsgutschein im Wert von 50 Euro, einzulösen in einem Geschäft, Gastronomie- oder Handwerksbetrieb im Gemeindegebiet Taufkirchen oder eine 12er-Waldbadkarte.

Um die Kunden gut betreuen zu können, stehen die Mitarbeiter der Gemeindewerke für Gespräche immer dienstags, donnerstags und freitags von 8 bis 12 Uhr und zusätzlich donnerstags von 14 bis 19 Uhr im Rathaus zur Verfügung. Telefonisch sind die Gemeindewerke von Montag bis Freitag, tagsüber unter Tel. (0 80 84) 37 39 erreichbar.

Weitere Infos unter www.gemeindewerke-taufkirchen.de.  mel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tanzen gegen den Krebs
Für junge, gesunde Menschen ist Krebs normalerweise kein Thema, das sie groß beschäftigt. Beim Dorfener Tobias Maier ist das anders. Der international erfolgreiche …
Tanzen gegen den Krebs
Gaudi mit Pater Paul und seiner „Gang“
Das hätte es früher nicht gegeben. Ein Pfarrer, der Motorrad fährt, in Facebook präsent ist und eine Rockband gründet. In Taufkirchen ist so was mittlerweile normal.
Gaudi mit Pater Paul und seiner „Gang“
Problemlöser in den Nachtstunden
Mister Zustellung gibt das Zepter ab: Manfred Rödel geht als Geschäftsführer der Zeitungsvertriebs GmbH Erding (ZVE) in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Heinz …
Problemlöser in den Nachtstunden
Freundin (10) der Stieftochter vergewaltigt
Ein 33 Jahre alter Erdinger steht im Verdacht, ein Kind nicht nur sexuell bedrängt und vergewaltigt, sondern es mit dem Tod bedroht zu haben. Nächste Woche beginnt der …
Freundin (10) der Stieftochter vergewaltigt

Kommentare