+
Die Goldhochzeiter Martha und Walter Bachmayr mit Kindern und Enkelkindern.

Goldene Hochzeit Bachmayr

Das Glück fürs Lebenbei der Post gefunden

Martha und Walter Bachmayr haben mit Familie, Feunden, Nachbarn sowie Bürgermeister Franz Hofstetter und Landrat Martin Bayerstorfer ihre Goldene Hochzeit gefeiert.

Von Florian Holzner


Moosen – Kennengelernt haben sich die beiden ehemaligen Postbeamten durch ihre Arbeit in Starnberg. Als Walter Bachmayr wieder in seinen Heimatort Moosen zurückkehrte, folgte ihm seine künftige Frau von Landsberg in eine kleine Wohnung nach Taufkirchen. Im Januar 1967 heirateten sie in Moosen. Für dieses Fest reisten die sechs Geschwister der Braut mit Familien in einem Bus an. „Als sie mich im Brautkleid sahen, kamen einigen die Tränen, so gerührt waren sie“, erinnert sich die Goldhochzeiterin. Seit ihrer Hochzeit wohnt das Ehepaar in Moosen.

Schon 1968 kam der erste Sohn Walter zur Welt, 1971 folgte Helmut, 1972 die erste Tochter Ingrid und 1983 das jüngste Kind Monika. Aus deren Ehen gingen sieben Enkelkinder hervor, ein achtes folgt in wenigen Wochen. „Mit unseren Enkeln sind wir ziemlich eingespannt“, freut sich Martha Bachmayr.

Das Ehepaar Bachmayr arbeitete im Postamt Moosen, bis dieses vor 20 Jahren aufgelöst wurde. Ihre Rente genießen die Bachmayrs beim Reisen. Ein Glücksfall für das reisefreudige Paar ist der Beruf von Tochter Ingrid. Sie arbeitet im Auswärtigen Amt, damit geht ein häufiger Wechsel des Arbeitsplatzes einher. Das machen sich die Bachmayrs zunutze. Sie besuchten ihre Tochter schon in Griechenland, Iran, auf Zypern, Japan und Peking. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heiße Rennen unter sengender Sonne
Ein erfolgreiches Comeback hat gestern das beliebte Pferdrennen beim Dorfener Volksfest nach vierjähriger Pause gefeiert. Fast 1500 begeisterte Zuschauer verfolgten …
Heiße Rennen unter sengender Sonne
Erst Kiesgrube, dann Deponie
Im Steinkirchener Ortsteil Riemading soll eine große Kiesgrube neu erschlossen werden. Nach erfolgter Ausbeutung soll sie abschnittweise auch als Deponie genutzt werden. …
Erst Kiesgrube, dann Deponie
Gemeinde muss nachbessern
Neben dem Ortsteil Ramperting (wir berichteten) hatte die Gemeinde Hohenpolding in der Gemeinderatssitzung im März auch für den Ortsteil Reinting eine …
Gemeinde muss nachbessern
Gottesdienst am Brunnen
Schöner hätte das Wetter nicht sein können, als die Pfarrgemeinde Isen am Dienstag ihren Festgottesdienst zu Mariä Himmelfahrt feierte.
Gottesdienst am Brunnen

Kommentare