Goldene Hochzeit feierten Anna und Roland Kuhl (vorne) gemeinsam mit Sohn Markus (2. v. r.). Zum Gratulieren kamen auch Landrat Martin Bayerstorfer (2. v. l.) und Taufkirchens Bürgermeister Franz Hofstetter (r.). Foto: Fischbeck

GOLDENE HOCHZEIT KUHL

Glücksrezept: Alles gemeinsam machen

Wetzling – „Mia hoidn hoid zam“, sagt Anna Kuhl. Ihr Mann Roland ergänzt: „Man muss sich halt mögen und ned gleich alles hinschmeissen“.

Es ist das Geheimnis der langen Ehe, wodurch die beiden nun ihre Goldene Hochzeit feiern durften. Dazu gratulierte sowohl Landrat Martin Bayerstorfer, als auch Taufkirchens Bürgermeister Franz Hofstetter.

Wie viele Taufkirchener lernten sich die beiden bei der Firma Himolla im Jahre 1964 kennen. Zwei Jahre später heirateten sie in Rappoltskirchen. In Wetzling hatte Roland das Elternhaus übernommen. Vier Kinder, zwei Mädchen und zwei Jungen, brachte Anna ihrem Roland zur Welt. Diese wiederum bescherten den beiden Jubilaren fünf Enkelkinder.

Nach der Geburt des ersten Kindes hatte Anna bei Himolla aufgehört. Für Roland ging es zum Erdinger Fliegerhorst, wo er erst „im Nachschub, im Lager“ und zwischen 1978 und 1997 bei der Wache gearbeitet hatte.

Vor allem das Vereinsleben genießen die beiden. Anna ist beim Taufkirchener Heimat- und Verschönerungsverein sowie bei der Frauengemeinschaft aktiv. Außerdem kümmert sie sich leidenschaftlich gern um ihren schönen Garten. Roland ist beim Schützenverein in Kalling dabei. Die gemeinsame Zeit in ihrem Häuschen in Wetzling ist für die beiden unbezahlbar. „Urlaub ist nur ein Wort“, sagt Anna mit einem Schmunzeln. Denn Urlaub haben die beiden nie gemacht. „Aber wir machen alles gemeinsam“, sagen die beiden voller Stolz. „Und dadurch passt das dann. Und bis man schaut, ist man 50 Jahre verheiratet.“  fis

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wlan-Hotspot am Schrannenplatz
Kabelloses und kostenloses Internet: Die Stadt Erding will im Bereich des Schrannenplatzes einen Wlan-Hotspot errichten lassen. An welchen Standorten genau Passanten mit …
Wlan-Hotspot am Schrannenplatz
Josef Wund stirbt bei Absturz - Ein Porträt über den Erdinger Bäderkönig
Er realisierte die größte Therme der Welt - und das ohne einen Cent öffentliche Gelder. Ein Porträt über Josef Wund, der am Donnerstag bei einem Flugzeugabsturz …
Josef Wund stirbt bei Absturz - Ein Porträt über den Erdinger Bäderkönig
Gründer der Therme Erding: Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Er hat die größte Therme der Welt gebaut. Der Gründer und Architekt der Therme Erding, Josef Wund, ist am Donnerstagabend bei dem Absturz einer Cessna bei Ravensburg …
Gründer der Therme Erding: Josef Wund stirbt bei Flugzeugabsturz
Wutausbruch wegen Mehrkosten
Den Bericht von Architekt und Bauleiter ließ Christian Pröbst noch über sich ergehen, dann platzte es aus ihm heraus. „Ich bin stocksauer“, rief der 3. Bürgermeister in …
Wutausbruch wegen Mehrkosten

Kommentare