Goldene Hochzeit feierten Anna und Roland Kuhl (vorne) gemeinsam mit Sohn Markus (2. v. r.). Zum Gratulieren kamen auch Landrat Martin Bayerstorfer (2. v. l.) und Taufkirchens Bürgermeister Franz Hofstetter (r.). Foto: Fischbeck

GOLDENE HOCHZEIT KUHL

Glücksrezept: Alles gemeinsam machen

Wetzling – „Mia hoidn hoid zam“, sagt Anna Kuhl. Ihr Mann Roland ergänzt: „Man muss sich halt mögen und ned gleich alles hinschmeissen“.

Es ist das Geheimnis der langen Ehe, wodurch die beiden nun ihre Goldene Hochzeit feiern durften. Dazu gratulierte sowohl Landrat Martin Bayerstorfer, als auch Taufkirchens Bürgermeister Franz Hofstetter.

Wie viele Taufkirchener lernten sich die beiden bei der Firma Himolla im Jahre 1964 kennen. Zwei Jahre später heirateten sie in Rappoltskirchen. In Wetzling hatte Roland das Elternhaus übernommen. Vier Kinder, zwei Mädchen und zwei Jungen, brachte Anna ihrem Roland zur Welt. Diese wiederum bescherten den beiden Jubilaren fünf Enkelkinder.

Nach der Geburt des ersten Kindes hatte Anna bei Himolla aufgehört. Für Roland ging es zum Erdinger Fliegerhorst, wo er erst „im Nachschub, im Lager“ und zwischen 1978 und 1997 bei der Wache gearbeitet hatte.

Vor allem das Vereinsleben genießen die beiden. Anna ist beim Taufkirchener Heimat- und Verschönerungsverein sowie bei der Frauengemeinschaft aktiv. Außerdem kümmert sie sich leidenschaftlich gern um ihren schönen Garten. Roland ist beim Schützenverein in Kalling dabei. Die gemeinsame Zeit in ihrem Häuschen in Wetzling ist für die beiden unbezahlbar. „Urlaub ist nur ein Wort“, sagt Anna mit einem Schmunzeln. Denn Urlaub haben die beiden nie gemacht. „Aber wir machen alles gemeinsam“, sagen die beiden voller Stolz. „Und dadurch passt das dann. Und bis man schaut, ist man 50 Jahre verheiratet.“  fis

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SpVgg Altenerding gewinnt Mercur CUP Kreisfinale
In der Verlängerung eines hochspannenden Finales hat die Spielvereinigung Altenerding das Merkur CUP Kreisfinale gegen den TSV Dorfen gewonnen.
SpVgg Altenerding gewinnt Mercur CUP Kreisfinale
Gewerbetage trotz Hitze gut gestartet
Bayerns stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner hat am Samstagmorgen die 1. Erdinger Gewerbetage eröffnet. Trotz hochsommerlicher Temperaturen kamen viele …
Gewerbetage trotz Hitze gut gestartet
Bayernpartei-Kandidat Zimmer für natürliche Geburt
Beim „March of Roses“ in Ansbach haben knapp 100 Teilnehmer ein Zeichen gegen die Missstände in der Geburtshilfe gesetzt. Mit dabei war der Inninger Andreas Zimmer.
Bayernpartei-Kandidat Zimmer für natürliche Geburt
„Scheiß Ausländer“: Polen prügeln Albaner
Zwei junge Polen haben einen albanischen Familienvater zusammengeschlagen. Das Erdinger Amtsgericht verurteilte beide zu Haftstrafen auf Bewährung.
„Scheiß Ausländer“: Polen prügeln Albaner

Kommentare