Birnkammerhaus

Grünes Licht zum Bauen

Hinter dem ehemaligen Birnkammerhaus an der Landshuter Straße 32 in Taufkirchen sollen zwei Mehrfamilienhäuser auf einem freien Grundstück entstehen.

Taufkirchen – Dem Taufkirchener Gemeinderat wurde das Vorhaben von Architekt Alexander Groh vorgestellt. Das Gremium beschloss, dafür einen Bebauungsplan aufzustellen.

„Im Birnkammerhaus war früher mal die Polizei, jetzt ist es ein Mehrfamilienhaus“, sagte Groh. Vorne sei ein Gebäude der Firma Wagner. Geplant seien oberirdische Parkplätze und eine Tiefgarage, angrenzend an das Produktionsgebäude der Firma Himolla. Es sollen Schallschutzmaßnahmen ergriffen, eventuell eine Glaswand errichtet werden. Die Bebauung soll in der Höhe in E plus zwei mit Dachgeschoss als Vollgeschoss erstellt werden. Damit könnte die angrenzende Bebauung auf der Südseite an der Zieglstraße, die rund zehn Meter entfernt ist, zusätzlich vom Schwerverkehr abgeschottet werden. Die Zufahrtssituation und die Sichtdreiecke seien dort völlig unproblematisch, einfach und übersichtlich an der B 15.

Früher wurde das Birnkammerhaus auch mit dem Namen Auer bezeichnet. Das zeigen alte Bebauungspläne, die Verwaltungsleiter Konrad Karbaumer den Gemeinderäten präsentiert hatte.  mel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jäger-Chef Schreder fordert niedrigere Abschusszahlen
Isen – Für Thomas Schreder, Vorsitzender des Kreisjagdverbands, ist es an der Zeit, den forstpolitischen Grundsatz „Wald vor Wild“ zu überdenken. Bei der …
Jäger-Chef Schreder fordert niedrigere Abschusszahlen
Marterl für gefällte Bäume
Notzing - Mit einer Protestaktion fordert der Bund Naturschutz Erding mehr Baumschutz an Straßen. Bunte Kreuze weisen auf gefällte Bäume hin.
Marterl für gefällte Bäume
54 Aussteller, 5000 Besucher
Am Wochenende ging es rund im Heimatmuseum in Thal. Bei sommerlichen Temperaturen präsentierten 54 Aussteller aus der Umgebung bei der 8. Holzland-Gewerbeschau ihr …
54 Aussteller, 5000 Besucher
Lindenallee: Landkreis will Grund für Nachpflanzungen kaufen
Im Thema Lindenallee ist weiter Bewegung. Nun hat eine Versammlung stattgefunden, in der die betroffenen Grundstücksanlieger mit Landrat Martin Bayerstorfer (CSU), …
Lindenallee: Landkreis will Grund für Nachpflanzungen kaufen

Kommentare