+
Günther Kuhn ist Stadt- und Kreisrat in Erding. Heute hat er Geburtstag.

Günther Kuhn wird heute 70

Nie laut, immer beharrlich

  • schließen

Er ist Grüner der ersten Stunde. Aus der Erdinger Kommunalpolitik ist er nicht wegzudenken. An diesem Sonntag wird Günther Kuhn 70. Herzlichen Glückwunsch.

Erding - Politiker provozieren sich gerne, in dem sie laut und wortreich aufeinander losgehen. Günther Kuhn provoziert durch Ruhe und Gelassenheit. Ein liegen gebliebener (oder liegen gelassener?) Antrag, eine neue Straße oder ein bisschen zu viel CSU-Selbstbewusstsein – mit seiner sonoren Stimme und beachtlicher Hartnäckigkeit triezt er den politischen Gegner. An diesem Sonntag wird der Grünen-Fraktionschef im Erdinger Stadtrat 70. In den Landkreis kam der gebürtige Pfälzer – seine Kindheit verbrachte er in Sand (Landkreis Kusel) – 1978, zunächst in Geislbach bei Taufkirchen und seit 1999 in der Herzogstadt. Nach dem Abitur 1966 und der Bundeswehr studierte Kuhn Architektur in Berlin und München. Danach nahm der Diplom-Ingenieur ein Studium zum Berufschullehrer auf. Dieser Profession ging er von 1976 bis 2013 nach – an Berufs- wie an Meisterschulen. Kuhn ist ein Grüner der ersten Stunde, 1982 trat er als aktives Mitglied dem Kreisverband bei, 1996 stieg er in den Vorstand auf. Dem gehört er bis heute als Beisitzer an. Von 1996 bis 2013 war er Vorsitzender und in dieser Funktion auf vielen Bundes- und Landesparteitagen. 1996 kandidierte er als Bürgermeister in Taufkirchen, 2002 strebte er in den Landtag, 2008 wollte er in Erding Bürgermeister werden. Jedes Mal gewann die CSU, Kuhn blieb gelassen wie immer eben. Im Herzen ist Kuhn Kommunalpolitiker. Dem Kreistag gehörte er von 1984 bis 1987 und dann wieder seit 1996 an. 2008 wurde er in den Stadtrat gewählt und ist heute Sprecher der Rathaus-Fraktion. Die weiß den Jubilar zu schätzen: „Günther Kuhn ist ein grünes Urgestein. Wir können sein Wissen und seine Kompetenz gar nicht hoch genug einzuschätzen. Wir danken ihm für seine jahrelange, unermüdliche, wertvolle und ehrenamtliche Arbeit.“ Diese Glückwünsche kommen von der heutigen Grünen-Kreisvorsitzenden, Helga Stieglmeier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Laut, leidenschaftlich, aber nicht hässlich“
Was eine schwarz-grüne Koalition im Landtag betrifft, sind sich die Erdinger Grünen uneins. Das wurde bei einer Wahlkampfveranstaltung mit Katrin Göring-Eckardt in …
„Laut, leidenschaftlich, aber nicht hässlich“
Zwei Radl Presssack und eine Flasche Rum
Zehn Burschen, zwei gemeinsame Leidenschaften – so entstand vor fünf Jahren der RW Bresssog n. e. V. Mittlerweile sind es 13 Mitglieder – dabei ist die Aufnahmeprüfung …
Zwei Radl Presssack und eine Flasche Rum
Buslinie 501: Wartenberg ist mit an Bord
Der Streit um die Fahrplanerweiterung der Buslinie 501 scheint kein Ende zu nehmen. Nun geht es um eine Probezeit.
Buslinie 501: Wartenberg ist mit an Bord
Kletterseile und genug Platz zum Toben
Noch im Herbst starten die Arbeiten am neuen Waldspielplatz bei Fraunberg. Die Projektgruppe hat bei einem Planungstreffen Gestaltung und Arbeitsschritte besprochen.
Kletterseile und genug Platz zum Toben

Kommentare