Strahlende Sieger: (hinten, v. l.) Organisator Josef Hundegger, Volksfestreferent Thomas Unterreitmeier, Bürgermeister Franz Hofstetter und Volksfestreferent Stefan Haberl gratulierten, (vorne, v. l.) Erwin Moser (2.), Sylvester Jell (1.) und Josef Eder (3.). Foto: Brennauer

19. Taufkirchener Schafkopfmeisterschaft

Jell behält kühlen Kopf beim heißen Karteln

Taufkirchen – Zu den traditionellen Höhepunkten des Taufkirchener Volksfestes zählt die Gemeinde-Schafkopfmeisterschaft, die am Sonntagvormittag zum 19. Mal ausgetragen wurde.

Knapp 200 Kartler beiderlei Geschlechts stellten sich dem Wettbewerb, der vom Erdinger/Dorfener Anzeiger, der Brauerei Taufkirchen, Getränke Ingrid Kratzer und von Himolla-Polstermöbel gesponsert wurde.

Bei der gut dreistündigen (Hitze-)Schlacht kämpften die zusammengelosten Viererteams an 47 Tischen 32 Runden lang und nach erneuter computergesteuerter Auslosung der Teams weitere 32 Runden um die begehrten Punkte (Augen).

Spielleiter Josef Hundegger und seine Assistentin Michaela Gratzl hatten den Wettbewerb fest im Griff und bestätigten einen reibungslosen Ablauf. Am Ende winkten den Teilnehmern neben den Geldpreisen der drei Erstplatzierten durchwegs sehr attraktive Sachpreise, vom Großbild-Fernseher, Drucker, Scanner und Kaffeeautomaten bis hin zu Wein- Bier- und sonstigen Sachpreisen.

Mit 56 Punkten (11 Solo) setzte sich schließlich mit Sylvester Jell ein Lokalmatador aus dem benachbarten Steinkirchen durch, der kühlen Kopf behielt und sich 500 Euro in bar sicherte. Auf Rang zwei landete Erwin Moser aus Langenpreising mit 50 Punkten (4 Solo), der sich 300 Euro verdiente, und über 200 Euro durfte sich der Drittplatzierte Josef Eder aus München freuen, der auf 48 Punkte (7 Solo) kam.

Weitere Platzierungen:

4. Josef Schleibinger aus Velden (45 Punkte/7 Solo), 5. Peter Hobmeier aus Bruckberg (45/5), 6. Franz Trappentreu aus Fraunberg (39/7), 7. Georg Maier aus Bockhorn (37/5), 8. Andras Walleitner aus Haar (34/4), 9. Rudolf Lehrhuber sen. aus Eichenried (33/5), 10. Hermann Sollinger aus Türkenfeld (33/5).

Georg Brennauer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausgebrannter Bus als Leinwand
Ein echter Mr. Woodland ziert den Übungsbus der Feuerwehr Forstern im dortigen Gewerbegebiet.
Ausgebrannter Bus als Leinwand
Feneberg – eine hervorragende Chance für die Altstadt
Dass mit Feneberg endlich wieder ein Lebensmittler in die Erdinger Altstadt kommt, ist  eine sehr gute Nachricht. Ob es die viel beschworene Erfolgsgeschichte wird, …
Feneberg – eine hervorragende Chance für die Altstadt
Feneberg zieht in die Lange Zeile
Erding - Da ist Max Gotz ein Coup gelungen: Der Erdinger Oberbürgermeister ist Eigentümer des Hauses an der Langen Zeile 22, in dem bis vor kurzem C&A ein Kindergeschäft …
Feneberg zieht in die Lange Zeile
Internet-Account gehackt
Internet-Betrug in Erding: Das gewerblich genutzte Internetkonto einer 36-Jährigen ist am Donnerstag von einem unbekannten Täter gehackt worden.
Internet-Account gehackt

Kommentare