LANDRATSAMTS-RÜGE

Keine Trauungen mehr in Kapelle

  • schließen

Taufkirchen – Pärchen können sich jetzt auch in der kleinen Kapelle in Aham trauen lassen. So lautete ein Beschluss, den der Taufkirchener Gemeinderat erst im April einstimmig gefällt hatte. Jetzt ist der Beschluss einkassiert und die Widmung zurückgezogen worden.

Bislang waren Eheschließungen nur im Trauungszimmer im Taufkirchener Wasserschloss möglich. Der Gemeinderat hatte daher beschlossen, als Erweiterung die Kapelle direkt neben der Bundesstraße 388 als weiteren Standort für eine Eheschließung zuzulassen.

Das Landratsamt hatte aber nun Bedenken angemeldet. Gerügt worden seien unter anderem die fehlenden Parkplätze, „außerdem die Lärmemissionen der daneben liegenden B 388“, erklärte Bürgermeister Franz Hofstetter (CSU) in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Der Gemeindechef schlug daher vor, die Widmung aufzuheben und sich bei Trauungen auf das Wasserschloss zu konzentrieren. „Wir können auch den Festsaal und die Schlossterrasse als Trauungsorte widmen“, schlug Hofstetter vor. „Da könnten dann auch Trauungen unter freiem Himmel stattfinden.“

Diesem Vorschlag schloss sich der Gemeinderat einstimmig ab. Außerdem wurde die Widmung der Ahamer Kapelle als Trauungsort gemäß Hofstetters Vorschlag aufgehoben.    wk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lebensgefahr: Drahtseil über Radweg gespannt
In Lebensgefahr gebracht haben Unbekannte in der Nacht auf Sonntag Radfahrer auf dem Weg an der Kläranlage in Dorfen.
Lebensgefahr: Drahtseil über Radweg gespannt
Sichere Versorgung und ihr Preis
Forstern will sein Wasser in kommunaler Hand behalten. Dafür plant die Gemeinde den Beitritt zum Zweckverband Wasserversorgung Anzing-Forstinning. Der Wasserpreis dürfte …
Sichere Versorgung und ihr Preis
Die Kraftwelle des Glaubens
Weihbischof Wolfgang Bischof ermahnte die Christen, ihren Glauben zu verkünden. Etwa 1000 Menschen feierten im Dauerregen beim Freiluftgottesdienst der 65. …
Die Kraftwelle des Glaubens
Von der Filzlaus bis Hightech-Uniform
Im Rahmen der Sonderausstellung „80 Jahre Fliegerhorst Erding“ ist dort von Donnerstag, 29. Juni, bis Sonntag, 16. Juli sind Tarn-, Feld- und Arbeitsbekleidung der …
Von der Filzlaus bis Hightech-Uniform

Kommentare