Altschützen Taufkirchen

Landrat lässt das Schützenwesen hochleben

Anlässlich des 150-jährigen Gründungsfestes hat der Vorstand der Altschützen Taufkirchen alle Helfer zu einem kleinen Fest ins neue Vereinsheim am Waldbad eingeladen.

Taufkirchen – Als Ehrengäste waren Schirmherr und Landrat Martin Bayerstorfer sowie Gauschützenmeister Georg Schatz gekommen. Bayerstorfer würdigte den Schützensport im Landkreis und auch bei den Altschützen. Der Landrat wies darauf hin, dass derzeit etwa zehn Prozent der Bevölkerung des Landkreises Erding in Schützenvereinen Mitglied seien. Die Gemütlichkeit und Zusammengehörigkeit werde hier noch sehr gepflegt. Als besondere Ergebnis der Zusammenarbeit würdigte Bayerstorfer den Bau des neuen Vereinsheimes mit den Jungschützen Taufkirchen und wünschte hier „Gut Schuss“.

Schützenmeister Norbert Saler bedankte sich beim Landrat für die Schirmherrschaft und für die Unterstützung beim Bau des Vereinsheimes. Saler gab auch bekannt, dass es 2018 mit den Jungschützen einen Tag der offenen Tür geben werde.

Im Anschluss wurden mehrere Mitglieder für besondere Leistungen geehrt. Das Protektorzeichen in Gold wurde an Konrad Empl, Karl-Heinz Felbinger, Manfred Heigl, Helmut Lechner, Norbert Saler und Rudolf Wegmann verliehen. Das Ehrenzeichen für Fahnenabordnungen in Gold erhielten Christoph Eibl und Karl-Heinz Elschker. Mit der Damenspange des BSSB wurden Brigitte Empl, Silke Felbinger und Christine Saler geehrt. Mit der Silbernen Gams wurde Andreas Posch ausgezeichnet.

Landrat Bayerstorfer überreichte den Altschützen noch eine Schützenscheibe vom Landkreis. Der Vorstand bedankte sich noch mit einem Gutschein und Blumenstrauß bei Christine und Norbert Saler als auch bei Silke und Karl-Heinz Felbinger für die Organisation die beim Gründungsfest.  ar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Nadelöhr im Norden ist wieder frei
Ein halbes Jahr lang war die Brückenbaustelle bei Berglern für Anwohner und Pendler ein lästiges Hindernis. Am Montag wurde die Brücke wieder freigegeben.
Das Nadelöhr im Norden ist wieder frei
Krankenschwester macht schrecklichen Fund: Mann treibt leblos im Isarkanal
Im Mittleren Isarkanal ist am Montag ein Mann ertrunken. Er konnte zwar noch mit Lebenszeichen aus dem eiskalten Wasser gezogen werden, wenig später verstarb er jedoch …
Krankenschwester macht schrecklichen Fund: Mann treibt leblos im Isarkanal
18-Jährige von Müll-Lkw getötet: „Hergang rätselhaft“ - aber Polizei schließt zwei Theorien aus
Warum vor einer Woche eine 18 Jahre junge Frau in Erding von einem Mülllaster überfahren und getötet worden ist, kann die Polizei immer noch nicht erklären. „Der Hergang …
18-Jährige von Müll-Lkw getötet: „Hergang rätselhaft“ - aber Polizei schließt zwei Theorien aus
Verleger Dirk Ippen spendet für Licht in die Herzen
Die Kette der helfenden Hände wird immer länger. Auch Merkur-Verleger Dr. Dirk Ippen will bedürftigen Menschen aus dem Erdinger Land helfen. 
Verleger Dirk Ippen spendet für Licht in die Herzen

Kommentare