+
Gut drauf: Karin Fellermayer mit ihren Kunst werken.

8. Moosener Kulturtreff

Malerin aus Leidenschaft

Moosen - Karin Fellermayer ist dreifache Mutter und malt für ihr Leben gern. Jetzt hat sie ihre Kunstwerke beim Kulturtreff im Moosener Pfarrheim vorgestellt.

Entstanden ist die Idee für den Moosener Kulturtreff nach der vergangenen Kommunalwahl. Viktoria Patra gab die Initialzündung, organisiert seither auch alles, und jetzt hat er bereits zum achten Mal stattgefunden.

Es sind auch schon mehrere Referenten nach Moosen gekommen, um das zumeist weibliche Publikum zu informieren. Unter anderem war Hubert Kemper da, der über gotische Kirchen in Moosen und Umgebung einen interessanten Vortrag hielt.

Diesmal war Karin Fellermayer eingeladen. Sie erklärte, wie sie zur Malerei gekommen ist, dass sie diese Leidenschaft schon als Kind hatte, aber erst als Erwachsene im Laufe der Jahre durch viele Fortbildungen permanent verfeinert habe. Dabei gehe sie sehr intuitiv vor, lasse sich von ihren Gefühlen lenken und liege dabei oft auf der Linie der Experten. Stilrichtungen und Techniken hat sie schon verschiedene ausprobiert. Von Tonstücken über unterschiedlich große Leinwände hat sie schon viele Materialien als Untergrund für ihre Gemälde verwendet.

Mit Freude und Neugier gehe sie an ihre Bilder ran. Durch ihre Lust, Neues auszuprobieren, wagt sie sich gerne an ihr noch unbekannte Themen, bemalt manche Leinwände auch öfter oder lässt ein Bild ruhen, um es dann später mit neuer Inspiration fertigzustellen. In ihrer unkomplizierten, offenen und freundlichen Art zeigte sie den Anwesenden, dass es jeder einmal ausprobieren und vielleicht dann seinen Weg zu seiner eigenen Schaffenskraft finden kann.

Birgit Lang

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Daniel aus Buch am Buchrain
Daniel lässt sich von gar nichts stören – auch nicht von so einem lästigen Fototermin mit der Zeitung. Der Bub schläft einfach weiter. Daniel ist nach Sarah das zweite …
Daniel aus Buch am Buchrain
Werbetafel geschrottet
Ärger mit der Justiz bekommt eine Autofahrerin, die am Montag gegen 17 Uhr im Gewerbegebiet Erding-West mit ihrem Peugeot eine Werbetafel über den Haufen gefahren und …
Werbetafel geschrottet
Geld für Straßenbau in Pastetten und Ottenhofen
Die Gemeinden Pastetten und Ottenhofen wollen die Verkehrsverhältnisse auf ihren Straßen verbessern. Dafür gibt’s Geld von der Regierung von Oberbayern.
Geld für Straßenbau in Pastetten und Ottenhofen
Freibad und Sportanlagen raus aus Dorfen
Der Siedlungsdruck auf Dorfen ist groß. Nicht nur Wohnraum ist knapp. Auch die Freizeit- und Sporteinrichtungen werden zu klein. Die ÜWG fordert die Stadt zum Handeln …
Freibad und Sportanlagen raus aus Dorfen

Kommentare