Bürgerpark – Landshuter Strasse

Neuer Kanal kostet 719 000 Euro

Taufkirchen – Der jahrzehntealte Mischwasserkanal vom Taufkirchener Bürgerpark bis zur Landshuter Straße (B 15) ist besonders bei Starkregenereignissen nicht mehr leistungsfähig genug.

Regina Nöscher von der WipflerPlan Planungsgesellschaft hat im Taufkirchener Gemeinderat die Planung für einen Ersatzbau des Regenüberlaufbeckens im Bürgerpark und eines neuen Mischwasserkanals vorgestellt. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme bezifferte sie auf rund 719 000 Euro. Der Planung wurde zugestimmt und die Umsetzung einstimmig beschlossen.

Die Maßnahme wird Anfang 2017 umgesetzt, kündigte Nöscher an. Die Bauarbeiten für den Einbau der Abwasserrohre mit Durchmesser von 60 und 70 Zentimeter erfolge in drei Abschnitten. Gebaut werde entgegen der Fließrichtung mit Beginn am Attinger Weg/Einmündung B 15. Weil dort bereits mehrere andere Versorgungsleitungen in der Straße liegen, sei im ersten Bauabschnitt eine Vollsperrung von 20. März bis 7. April nötig. Der zweite Abschnitt des Kanaleinbaus erfolge über den Busbahnhof, dann entlang des Stephansbrünnlbachs und der Sportflächen der Realschule bis zum Bürgerpark. Dann folge im letzten Bauteil die Querung des Bürgerparks, bis der Kanal nord-westlich hinter dem Edeka-Mark in einen bestehenden Kanal anschließt. Der Anschluss erfolgt dort über ein neu zu errichtendes Regenüberlaufbecken.

Kanalbau und Regenrückhaltebecken verschlingen rund 500 000 Euro, für Abbruch- und Wiederherstellung sind 116 000 Euro eingeplant. Der Rest von 103 000 Euro sei für allgemeine Arbeiten und die Entsorgung von belastetem Material. Das neue Regenüberlaufbecken entwässert in den Vorfluter Stephansbrünnlbach, berichtete Nöscher. Das Volumen sei so ausgelegt, dass dies aber nur bei Starkregen erfolge.

Auf Nachfrage der Heimatzeitung erklärte Bauamtsleiter Günter Mayr, dass ein Überlauf vom Regenrückhaltebecken in den Stephansbrünnlbach aufgrund des Stauvermögens „nur sehr selten“ pro Jahr erfolgen werde. Wenn es dann aufgrund von Starkregen doch zum Überlauf komme, fließe „fast reines Wasser“ in den Vorfluter. Die Schmutzfracht im Überlaufbecken sei dann nämlich schon im „ersten Schwung“ über den Kanal fortgespült.  prä

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreißsaal muss Betrieb nahezu einstellen
Im Kreißsaal des Klinikums Erding muss der Betrieb nahezu auf Null gefahren werden. Vorerst für drei Monate finden nur geplante Kaiserschnitte statt. Der Grund sind …
Kreißsaal muss Betrieb nahezu einstellen
Konzert der Kettensägen
Die dritte und letzte Auflage des Holzbildhauersymposiums ist am Mittwoch in Oberding gestartet. Bis 30. Juni arbeiten dort zehn Künstler an Skulpturen für zehn …
Konzert der Kettensägen
Ein lauter Knall und eine Stichflamme
Einen so genannten Blackout gab es gestern Vormittag in Teilen von Isen.
Ein lauter Knall und eine Stichflamme
34 kleine Imker im Einsatz
Am Ende floss das süße Gold aus einem Hahn durch ein Sieb in einen Eimer. Die 34 Erstklässler der Grundschule Bockhorn staunten nicht schlecht bei diesem krönenden …
34 kleine Imker im Einsatz

Kommentare