Mehr Verkaufsfläche

Norma darf erweitern

Der Norma-Markt auf dem alten Molkereigrundstück soll erweitert werden.

Taufkirchen – Der Grundstücks- und Bauausschuss des Taufkirchener Gemeinderats beschloss dafür jetzt die zweite Änderungen des Bebauungsplanes.

Schon 2011 wurde der Discounter baulich erweitert und die Verkaufsnutzfläche von ursprünglich 765 Quadratmeter auf 999 Quadratmeter vergrößert. Nur sechs Jahre später ist eine weitere Flächenerweiterung notwendig, „da die Produktpaletten den aktuellen, auf Marktforschungen beruhenden Standards des Norma-Angebotes, entsprechen und angepasst werden muss“, so die die Begründung der Firma. Dieses Mal soll der Lebensmittelmarkt auf 1311 Quadratmeter anwachsen.

Geplant sei, das vorhandenen Gebäude geringfügig nach Süden zu erweitern, erklärte Sachbearbeiter Hans Baumgartner. Dadurch würden sieben Parkplätze entfallen. Die verbleibenden 74 Kfz-Stellplätze seien aber für den Stellplatznachweis noch ausreichend. Auch Anlieferzone, Eingangsbereich und die Lage der Kühlaggregate sollen unverändert beibehalten werden. Auch die Abstandsflächen zu den Nachbargrundstücken würden sich nicht verändern, dafür aber die Grünfläche geringfügig. Die schalltechnische Untersuchung werde auf die Erweiterung des Marktes abgestimmt und überarbeitet.

Die Räte billigen die Planung und beauftragten die Verwaltung das Änderungsverfahren in die Wege zu leiten.  mel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Einige Firmen würden gerne Asylbewerber einstellen. Doch diesen fehlt häufig die Arbeitserlaubnis. Sogar mitten in der Ausbildung wird die Erlaubnis entzogen.
Asyl: Arbeitgeber klagen über „Amtswillkür“
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
In Erding sind falsche Polizisten unterwegs. Es gibt ein erstes Opfer. Die „echte“ Polizei rät zu größter Vorsicht.
Falsche Polizisten betrügen Seniorin und erbeuten Bargeld
Streit in Asylunterkunft
Drei Polizeiautos sind am Montagmittag zur Flüchtlingsunterkunft nach Schwindkirchen gerast. Ursächlich war ein mysteriöser Notruf. Darum ging es: 
Streit in Asylunterkunft
Stier verletzt Landwirt schwer
Mit zahlreichen Knochenbrüchen ging es für einen Langenpreisinger Landwirt vom Stall direkt in den Schockraum einer Münchner Klinik. Das war der Grund:
Stier verletzt Landwirt schwer

Kommentare