+
Mitgliederehrung: DAV-Vorsitzender Schorsch Bauer (r.) und Bürgermeister Franz Hofstetter (2. v.r.) zeichneten Andreas Hopf, Rudi Haberl, Irmi Obermaier, Irmgard Bauer, Josef Niedermeier, Johann Bauer, Monika Tiller, Erich Christofori, Georg Bauer und Heribert Lentner (v. l.) aus.

Alpenverein Taufkirchen

Schuldenabbau schneller als geplant

Taufkirchen - 2015 war ein ereignisreiches, aber auch schwieriges Jahr für die Sektion Taufkirchen des Deutschen Alpenvereins (DAV). Doch der Schuldenabbau für das Kletterzentrum gelingt schneller, als geplant.

Der so plötzlich verstorbene Wanderleiter Hans-Peter Worbs habe eine schmerzliche Lücke hinterlassen, berichtete Vereinsvorsitzender Schorsch Bauer bei der Jahreshauptversammlung der Taufkirchener Sektion. Auch über eine Beitragserhöhung mussten die Mitglieder abstimmen. Die DAV-Jahreshauptversammlung in Hamburg hatte im November die Anhebung des Abführungsbeitrags an den Dachverband, sowie die Erhöhung der Mindestbeiträge beschlossen. Auch für die Taufkirchener sei deshalb eine Beitragserhöhung unumgänglich, so Bauer. Der Vorstand präsentierte einen Vorschlag mit einer sehr moderaten Anhebung um zwei Euro auf nun 52 Euro beim Vollbeitrag und um einen Euro auf 29 Euro beim ermäßigten Beitrag. Dieser Vorschlag wurde von der Versammlung einstimmig angenommen.

Bauer informierte auch über zahlreiche Fortbildungen und Ausbildungen der Tourenleiter. Stefan Scheeren habe inzwischen alle vier Lehrgänge zum Fachübungsleiter Mountainbike erfolgreich abgeschlossen und werde im kommenden Sommer auch Touren in den Bergen anbieten. Erfreulich sei, dass die Mitgliederzahlen weiter steige.

Schatzmeister Karl-Heinz Deutsch präsentierte bei der Jahresrechnung 2015 erfreuliche Zahlen. Der Schuldenabbau für das Kletterzentrum gelinge schneller als zunächst geplant.

Ausführlich berichteten die verschiedenen Abteilungen über Touren und zahlreichen Unternehmungen im Vorjahr und gaben so einen Überblick über das sehr vielfältige Angebot der Sektion. Für die kommende Bergsaison konnten sie schon zahlreiche Tourenschmankerl in Aussicht stellen. Mit Uwe Rauchfuß, Dieter Hartig, Georg Gruber und Stefan Scheeren gehen gleich vier neue Tourenleiter an den Start.

Bauer hat in der Versammlung auch eine große Zahl an Jubilaren für ihre langjährige Vereinstreue geehrt. So ist Johann Kollmannsberger seit 50 Jahren DAV-Mitglied, davon 20 Jahre in der Sektion Taufkirchen. Für 40 Jahre Mitgliedschaft beim DAV Taufkirchen wurden Josef Niedermeier, Manfred Huber, Georg Bauer, Johann Bauer und Irmgard Bauer, Heribert Lentner, Andreas Hopf, Christian Niedermeier und Rudolf Haberl geehrt. 25 Jahre beim DAV Taufkirchen sind Anna Heinisch, Franz Widmann, Erich Christofori, Monika Tiller, Irmgard Obermeier, Stefan Gschlössl und Hildegard Holbl.

Birgit Lang

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Logistikhalle: Freie Wähler bleiben skeptisch
Der politische Frühschoppen, den die FW als Dialogforum regelmäßig anbieten wollen, stieß auf reges Interesse.
Logistikhalle: Freie Wähler bleiben skeptisch
Trotz Umbau: Neues Gerätehaus nötig
Die Freiwillige Feuerwehr Erding bezog im vergangenen Jahr neue Räume für Verwaltung und Mannschaft. Die Sanierung oder der Neubau eines Gerätehauses steht trotzdem …
Trotz Umbau: Neues Gerätehaus nötig
Nur der Nachwuchs macht Sorgen
Lediglich acht Jugendfeuerwehrler engagieren sich in Finsing und nur einer in Eicherloh.
Nur der Nachwuchs macht Sorgen
Die Tagesalarmsicherheit ist kein Problem
Auf einem hohen Ausbildungsstand befindet sich die Feuerwehr Reichenkirchen. Kommandant Rudi Pfeil konnte in der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Forsterhof in …
Die Tagesalarmsicherheit ist kein Problem

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare