Zuzug

Sorgen um den Dorfcharakter

Einheimische in Gebensbach sorgen sich um den Dorfcharakter und sehen diesen durch verstärkte Bautätigkeit und damit verbunden Zuzug gefährdet.

Gebensbach – Dieses Thema griffen bei der Bürgerversammlung mehrere Gebensbacher auf und meldeten sich zu Wort. Anton Zuhr kritisierte, dass durch die geplante Siedlung am Ortsausgang Richtung Grüntegernbach der Ort zu lang gezogen werde. Er befürchtete zudem, dass sich noch mehr Neubürger, die zuziehen würden, über Immissionen beschweren könnten. Franz Leipfinger, der Vorsitzender des Trachtenvereins ist, befürchtet, dass Veranstaltungen im Vereinsheim gefährdet werden könnten. Es sei zu befürchten, dass gerade Zuzügler in Sachen Lärmschutz sich beeinträchtigt fühlen könnten. In direkter Nähe des Vereinsheimes soll ein größeres Areal durch mehrere Häuser bebaut werden. Auch dieses Vorhaben sehen die Gebensbacher kritisch.

Leipfinger schlug vor, das Thema in einer Veranstaltung zu behandeln. Die Gemeinde will das Anfang nächsten Jahres machen, wie Bürgermeister Franz Hofstetter zusagte. mel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kleine Abenteuer, die Freiheit schenken
Barfuß laufen, auf Bäume klettern, Lagerfeuer machen – sich draußen aufzuhalten, sind Erfahrungen, die bei Kindern heute mehr und mehr auf der Strecke bleiben. …
Kleine Abenteuer, die Freiheit schenken
Am Rast-Wieserl ist die Zeit irgendwie stehen geblieben
In Taufkirchen gibt es ein „Rast-Wieserl“. Das ist kein Freilaufplatz für Vierbeiner, sondern ein beliebter Treffpunkt für Nachbarn, die Ruhe und Gemütlichkeit lieben.
Am Rast-Wieserl ist die Zeit irgendwie stehen geblieben
O’zwickt is!
WhatsApp, Facebook, Instagram – das war einmal. Wer wirklich „in“ sein will, kommuniziert mit Glubbal. Die Zentrale des neuen Nachrichtendienstes steht derzeit auf dem …
O’zwickt is!
Bier und Hendl als Dank für die Ehrenamtlichen
Die Stadt Dorfen hat über 1200 ehrenamtlich tätige Bürger ins Volksfest eingeladen. Damit soll ihr Engagement gewürdigt werden.
Bier und Hendl als Dank für die Ehrenamtlichen

Kommentare