Zuzug

Sorgen um den Dorfcharakter

Einheimische in Gebensbach sorgen sich um den Dorfcharakter und sehen diesen durch verstärkte Bautätigkeit und damit verbunden Zuzug gefährdet.

Gebensbach – Dieses Thema griffen bei der Bürgerversammlung mehrere Gebensbacher auf und meldeten sich zu Wort. Anton Zuhr kritisierte, dass durch die geplante Siedlung am Ortsausgang Richtung Grüntegernbach der Ort zu lang gezogen werde. Er befürchtete zudem, dass sich noch mehr Neubürger, die zuziehen würden, über Immissionen beschweren könnten. Franz Leipfinger, der Vorsitzender des Trachtenvereins ist, befürchtet, dass Veranstaltungen im Vereinsheim gefährdet werden könnten. Es sei zu befürchten, dass gerade Zuzügler in Sachen Lärmschutz sich beeinträchtigt fühlen könnten. In direkter Nähe des Vereinsheimes soll ein größeres Areal durch mehrere Häuser bebaut werden. Auch dieses Vorhaben sehen die Gebensbacher kritisch.

Leipfinger schlug vor, das Thema in einer Veranstaltung zu behandeln. Die Gemeinde will das Anfang nächsten Jahres machen, wie Bürgermeister Franz Hofstetter zusagte. mel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rund um die Uhr wird gearbeitet
2020 wird die Bahnüberführung über die Harlachener Straße in Wifling erneuert. Für die Anwohner wird das eine Herausforderung.
Rund um die Uhr wird gearbeitet
Gelungener Start
Mitte September ist an der Mittelschule Finsing die erste Vorbereitungsklasse, vormals 9+2-Modell, gestartet. In der Sitzung der Schulverbandsversammlung zog Schulleiter …
Gelungener Start
Verkehrsüberwachung: Nur zehn Parksünder in zwei Monaten
Seit rund zwei Monaten lässt die Gemeinde Forstern den ruhenden Verkehr beobachten. Die Damen des Zweckverbands kommunale Verkehrsüberwachung sind dafür pro Monat zehn …
Verkehrsüberwachung: Nur zehn Parksünder in zwei Monaten
1000 Jahre auf 150 Seiten
Der Bauernhof Rottmann in der Gemeinde Wörth ist über 1000 Jahre alt. Mit seiner Geschichte hat sich der Hörlkofener Günter Fischer in einem umfangreichen Aufsatz …
1000 Jahre auf 150 Seiten

Kommentare