Deutlich unter Alkoholeinfluss stand ein Autofahrer aus Neumarkt/St. Veit, der am Dienstag in Taufkirchen zwei Wagen touchierte und einen dritten zu einem waghalsigen Ausweichmanöver zwang.
+
Ein alkoholisierter Autofahrer verursachte einen Sachschaden von insgesamt 30 000 Euro, ehe er auf Polizisten traf. Symbolfoto.

Polizei stellt Führerschein sicher

Betrunkener Autofahrer außer Kontrolle: 30 000 Euro Sachschaden

  • Gabi Zierz
    VonGabi Zierz
    schließen

Deutlich unter Alkoholeinfluss stand ein Autofahrer aus Neumarkt/St. Veit, der am Dienstag in Taufkirchen zwei Wagen touchierte und einen dritten zu einem waghalsigen Ausweichmanöver zwang.

Taufkirchen – Deutlich unter Alkoholeinfluss stand ein Autofahrer aus Neumarkt/St. Veit, der am Dienstag in Taufkirchen zwei Wagen touchierte und einen dritten zu einem waghalsigen Ausweichmanöver zwang.

Die Dorfener Polizei berichtet, dass der Mann kurz nach 17.30 Uhr mit seinem Mercedes die Veldener Straße in Richtung Velden befuhr. Dabei streifte er den entgegenkommenden Ford einer Münchnerin und den VW Golf einer Steinkirchenerin, ehe er einem ortseinwärts fahrenden Toyota gefährlich nahe kam. Letzterer konnte einen Zusammenstoß nur verhindern, weil er auf den Bürgersteig auswich.

Der Mercedes-Fahrer reagierte nicht und setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Der Toyota-Fahrer wendete und folgte dem Unfallverursacher bis zu einem Parkplatz an der B388 auf Höhe Hilpolding. Dorthin kam auch die Polizei. Die Beamten stellten Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt wurde. Am Mercedes war die linke Vorderachse gebrochen, er musste abgeschleppt werden. Auch der Golf der Steinkirchenerin war nicht mehr fahrbereit. Sachschaden: 30 000 Euro.

Gabi Zierz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare