Eineinhalb Stunden lang war die B15-Ortsdurchfahrt vor dem Taufkirchener Rathaus für die Unfallaufnahme gesperrt.
+
Eineinhalb Stunden lang war die B15-Ortsdurchfahrt vor dem Taufkirchener Rathaus für die Unfallaufnahme gesperrt.

Unfall mitten im Berufsverkehr

Quer über die Fahrbahn und frontal gegen ein Haus: 51-Jährige mit Rettungshubschrauber in Klinik

  • VonTimo Aichele
    schließen

Eine 51-jährige Taufkirchenerin ist nach einem Unfall am Dienstag mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden. Zuvor hatte sie mitten im Ort eine Irrfahrt hingelegt und ihren BMW gegen eine Hauswand gesetzt.

Taufkirchen - Aus unbekannter Ursache quer über die komplette Fahrbahn der Ortsdurchfahrt vor dem Taufkirchener Rathaus, in ein entgegenkommendes Auto und dann frontal auf eine Hauswand – so verlief laut Polizei am Dienstag gegen 17.15 Uhr die Irrfahrt einer 51-jährigen Taufkirchenerin. Zuvor war sie schon beim Einparken mit ihrem BMW angefahren.

Ihr 14-jähriger Beifahrer wurde beim Unfall leicht verletzt. Über die Verletzungen der Fahrerin ist bislang noch nichts bekannt. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Die B 15 war für die Unfallaufnahme etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt. Mehrere Rettungswagen sowie die Feuerwehr mit 40 Mann waren im Einsatz. Den gesamten Sachschaden schätzt die Polizei auf 30 000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare