+
Junge Lehrer, ältere Schüler: Das ist beim Thema neue Medien in Taufkirchen schon bewährt. Jetzt traf sich die besondere IT-Klasse an einem Samstagvormittag.

Jugendliche zeigen Tipps und Tricks

Wissensupdate für Senioren: Smartphone-Training von Realschülern

  • schließen

Unter dem Motto „Laptop und Brezen“ gab es im Mehrgenerationenhaus ein Computer- und Smartphone-Training von Realschülern für Senioren.

Taufkirchen – „Die Jugend hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte“ – diese Beobachtungen des griechischen Philosophen Sokrates konnten die 14 Besucher des Computer- und Smartphone-Trainings im Mehrgenerationenhaus (MGH) Taufkirchen nicht teilen. Unter dem Motto „Laptop und Brezen“ empfingen sieben Realschüler die Senioren sehr höflich und halfen ihnen bei vielfältigen Fragen zu Smartphone und Computer.

„Meine Tochter hat gesagt: Mama, du gehst da hin. Die haben Zeit und können deine Fragen beantworten“, erzählte Katharina Neumaier, die aus dem Holzland angereist war. Und Johann Walpetinger aus Taufkirchen meinte: „Ich wollte noch mehr Anwendungsmöglichkeiten des Smartphones kennenlernen und üben. Ich will fit bleiben, lerne immer wieder etwas Neues dazu. Ich mache Fotos mit dem Handy, lese Zeitung und recherchiere mit meinem Smartphone. Das erleichtert meinen Alltag sehr.“

Wissensupdate für Senioren: Whatsapp-Anrufe, Lautstärkeregelung, Speicheroptimierung

Die Fragen bezogen sich beispielsweise auf Anrufe über WhatsApp, Lautstärke einstellen, Speicher leeren, überflüssige Apps entfernen, recherchieren im Internet und Fragen zu Hardware und zum Internetanschluss allgemein. Matthias erzählte: „Mir macht es Spaß, mein Wissen weiterzugeben. Die neuen Medien gehören in unserem Alltag einfach dazu.“ Der Realschüler Georg fasste zusammen: „Die Senioren fanden es gut, dass wir Jungen den Älteren helfen.“ Realschullehrer Herwig Solf war stolz. „Die Schüler haben das hervorragend gemacht. Sie sind sehr engagiert, kommen sogar extra an einem Samstagvormittag ins MGH, um den Senioren zu helfen“, sagte er.

Katharina Gaigl vom Mehrgenerationenhaus empfindet die Zusammenarbeit mit der Realschule als etwas ganz Besonderes. Es gebe immer wieder neue gemeinsame Angebote im Bereich der neuen Medien. In den vergangenen beiden Jahre habe es immer wieder Rückmeldungen von Personen gegeben, die gerne zu den offenen Fragestunden am zweiten Dienstag im Monat an der Realschule kommen würden. „Doch entweder geht es nicht an diesem Wochentag, oder sie schaffen es nicht ohne Lift hinauf in den Computerraum im zweiten Stock“, berichtet Gaigl.

In Kooperation mit Schulleiter Josef Hanslmaier und IT-Lehrer Solf sei daher das neue Format entwickelt worden: „Laptop und Brezen, am Wochenende, in den barrierefreien Räumen des Mehrgenerationenhauses.“ Am Samstag, 1. Februar 2020, findet das Angebot erneut statt. 

Die nächste Fragestunde

zu Handy, Tablet und Computer ist am Dienstag, 10. Dezember, von 13.30 bis 15 Uhr im PC-Raum im zweiten Stock der Realschule Taufkirchen. Das Angebot ist kostenlos. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Realschüler mit ihrem Lehrer Herwig Solf gehen auf Fragen und Probleme ein.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau (34) bei Passkontrolle mit fremdem Kind erwischt - Polizei mit schlimmem Verdacht
Die Bundespolizei hat am Dienstag am Flughafen München  eine Schwedin (34) festgehalten, die mit einem fremden Kind unterwegs war. Jetzt hat die Polizei einen schlimmen …
Frau (34) bei Passkontrolle mit fremdem Kind erwischt - Polizei mit schlimmem Verdacht
Deutsche Eishockey-Nationalspielerin mit nur 30 Jahren gestorben - Gymnasium in Trauer
Sophie Kratzer ist tot. Die ehemalige Eishockey-Nationalspielerin und Olympiateilnehmerin erlag einem Krebsleiden. Sie wurde nur 30 Jahre alt.
Deutsche Eishockey-Nationalspielerin mit nur 30 Jahren gestorben - Gymnasium in Trauer
Raucher schlägt Wirt ins Gesicht
Rauchen schadet der Gesundheit – in diesem Falle der eines Wirts. Er bekam von einem Raucher die Faust ins Gesicht gerammt.
Raucher schlägt Wirt ins Gesicht
Lkw-Fahrer verursacht Unfall und fährt davon
Hier kracht es immer wieder: Am Montagmorgen mussten die Rettungskräfte einmal mehr zur Kreuzung der Kreisstraße ED 19/Dorfstraße ausrücken.
Lkw-Fahrer verursacht Unfall und fährt davon

Kommentare