+
Er fliegt von Sieg zu Sieg: der Taufkirchener Robert Scharl.

Taufkirchener triumphiert in Österreich

Enduro-Cup: Doppelsieg für Robert Scharl

Der Taufkirchener Robert Scharl vom Grazer Team X-Grip gewinnt im Enduro-Cup in Österreich – nach aufregenden Duellen gegen WM-Fahrer Martin Ortner.

TaufkirchenRobert Scharl eilt von Erfolg zu Erfolg. Der Taufkirchener Endurospezialist startete für das Grazer Team X-Grip beim 3. Lauf zum Österreichischen Enduro-Cup. Dabei lieferte er sich mit WM-Fahrer Martin Ortner packende Duelle. Am Ende triumphierte der Fahrer von der Vils.

Ausgetragen wurde dieses Rennen in der österreichischen Bergregion am Ötscher, was den Fahrern einen anspruchsvollen Parcours bei toller Kulisse bot. Sichtlich gut gelaunt ging der amtierende Superenduro Europameister Robert Scharl bereits am Samstag zu Werke und legte mit Platz zwei in der Qualifikation einen guten Grundstein für das Hauptrennen am Sonntag. Zusätzlich organisierte der Veranstalter am Abend ein Enduro Cross als spannendes Rahmenprogramm für die Zuschauer. Scharl konnte hier jeden Vorlauf für sich entscheiden und im Finale sogar einen souveränen Start-Ziel-Sieg einfahren.

Sekunden entscheiden den Sieger

Dieser Erfolg wurde im Team nur kurz gefeiert, weil man den Fokus auf das Hauptrennen am Sonntag gelegt hatte. Hier wartete mit Martin Ortner ein starker Kontrahent auf den Kampf um die Sekunden in den Sonderprüfungen. Beim letzten Lauf siegte Ortner vor Scharl mit einem Wimpernschlag von nur 0,5 Sekunden auf 30 Minuten Sonderprüfungszeit. Mit dem Ansporn, den Spieß umzudrehen, ging Robert Scharl gleich bei der ersten Sonderprüfung voll an die Grenzen und holte sich die Bestzeit mit sieben Sekunden Vorsprung auf Ortner. Bei der zweiten Sonderprüfung waren beide wieder nur 0,2 Sekunden getrennt, diesmal führte Scharls Rivale.

Erstmal Urlaub für Robert Scharl

Nun war höchste Konzentration für die entscheidende dritte Sonderprüfung gefragt. Scharl unterstrich seine tolle Form, in dem er die absolut schnellste Zeit des Tages fuhr. Mit einem Vorsprung von 15 Sekunden holte sich der Taufkirchener verdient den Tagessieg im Championat und liegt nun auch in der Serienwertung an Platz eins.

Nach diesem anstrengendem Wochenende genießt Robert Scharl einen Kurzurlaub bei seinem Team X-Grip in Österreich, bevor es zum nächsten Rennen der German Hard Enduro Serie am 11. August nach Velahn bei Hamburg geht.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau (34) bei Passkontrolle mit fremdem Kind erwischt - Polizei hat schlimmen Verdacht
Die Bundespolizei hat am Dienstag am Flughafen München  eine Schwedin (34) festgehalten, die mit einem fremden Kind unterwegs war. Jetzt hat die Polizei einen schlimmen …
Frau (34) bei Passkontrolle mit fremdem Kind erwischt - Polizei hat schlimmen Verdacht
Startbahngegner wittern Kalkül hinter „Salamitechnik“ des Flughafens
Sauer stoßen Aufgemuckt-Sprecher Christian Magerl die weiteren Ausbaumaßnahmen des Flughafens auf. Letztlich wolle man so erreichen, die Startbahn über ein Hintertürchen …
Startbahngegner wittern Kalkül hinter „Salamitechnik“ des Flughafens
Ottenhofen erwartet Lehrerbesuch aus Namibia
Der geplante Lehreraustausch mit Namibia war Thema im Ottenhofener Neujahrsempfang. Dort dankte Nicole Schley auch allen, die sich in der Gemeinde engagieren.
Ottenhofen erwartet Lehrerbesuch aus Namibia
A94: Nur sechs Monate Tempolimit?
Die Hoffnungen der lärmgeplagten Autobahnanwohner ruhen auf dem Tempolimit. Doch Gegner der von Ministerpräsident Markus Söder angekündigten Beschränkung bringen sich …
A94: Nur sechs Monate Tempolimit?

Kommentare