+

Tier wird ein Augen verlieren

Unbekannter malträtiert Katze mit heftigen Schlägen

  • schließen

Taufkirchen - Es muss ein ungleicher Kampf gewesen sein: Ein Tierhasser hat im Verlauf des Montags in Taufkirchen eine Katze gequält - und zwar auf das Übelste.

Das Tier muss mit schweren Schlägen malträtiert worden sein. Nach Angaben der Polizei wurde die Katze gegen 19.15 Uhr in einem Waldstück gefunden, das an die Siedlung Am Ziegelfeld angrenzt. Die Halterin suchte eine Tierklinik auf. Dort stellte sich heraus, dass sich die Katze in Lebensgefahr befunden hatte. Ein Auge muss vermutlich operativ entfernt werden. Die Dorfener Polizei hat großes Interesse, den Katzenhasser zu stellen. Es gibt eine Belohnung. Hinweise werden unter Tel. (0 80 81) 9 30 50 entgegengenommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Treffpunkt und Einkaufsmeile
Seit 2014 betreibt das Bayerische Rote Kreuz (BRK) in Erding einen Shop. Jetzt kam ein zweiter in Taufkirchen dazu.
Treffpunkt und Einkaufsmeile
Vergewaltiger muss ins Gefängnis
Drei Jahre nach der Vergewaltigung einer 35-Jährigen aus dem östlichen Landkreis ist nun – zumindest juristisch – ein Schlussstrich gezogen: Ihr Ex-Lebensgefährte muss …
Vergewaltiger muss ins Gefängnis
Eine „mächtige Stimme“ für Forsterns Senioren
Die Generation 60plus hat in Forstern nun offiziell ein Sprachrohr. Am Mittwochabend wurde der erste Seniorenbeirat der Gemeinde gewählt. Dazu trafen sich 17 …
Eine „mächtige Stimme“ für Forsterns Senioren
A 94: „Ab nächstem Jahr wird es leichter“
Der Weiterbau der A 94 durch den Landkreis verläuft im Zeitplan. Im Gemeindegebiet von Buch am Buchrain wird heuer viel gebaut. Fertig werden soll die große Brücke über …
A 94: „Ab nächstem Jahr wird es leichter“

Kommentare