+

Tier wird ein Augen verlieren

Unbekannter malträtiert Katze mit heftigen Schlägen

  • schließen

Taufkirchen - Es muss ein ungleicher Kampf gewesen sein: Ein Tierhasser hat im Verlauf des Montags in Taufkirchen eine Katze gequält - und zwar auf das Übelste.

Das Tier muss mit schweren Schlägen malträtiert worden sein. Nach Angaben der Polizei wurde die Katze gegen 19.15 Uhr in einem Waldstück gefunden, das an die Siedlung Am Ziegelfeld angrenzt. Die Halterin suchte eine Tierklinik auf. Dort stellte sich heraus, dass sich die Katze in Lebensgefahr befunden hatte. Ein Auge muss vermutlich operativ entfernt werden. Die Dorfener Polizei hat großes Interesse, den Katzenhasser zu stellen. Es gibt eine Belohnung. Hinweise werden unter Tel. (0 80 81) 9 30 50 entgegengenommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Logistikhalle: Freie Wähler bleiben skeptisch
Der politische Frühschoppen, den die FW als Dialogforum regelmäßig anbieten wollen, stieß auf reges Interesse.
Logistikhalle: Freie Wähler bleiben skeptisch
Trotz Umbau: Neues Gerätehaus nötig
Die Freiwillige Feuerwehr Erding bezog im vergangenen Jahr neue Räume für Verwaltung und Mannschaft. Die Sanierung oder der Neubau eines Gerätehauses steht trotzdem …
Trotz Umbau: Neues Gerätehaus nötig
Nur der Nachwuchs macht Sorgen
Lediglich acht Jugendfeuerwehrler engagieren sich in Finsing und nur einer in Eicherloh.
Nur der Nachwuchs macht Sorgen
Die Tagesalarmsicherheit ist kein Problem
Auf einem hohen Ausbildungsstand befindet sich die Feuerwehr Reichenkirchen. Kommandant Rudi Pfeil konnte in der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Forsterhof in …
Die Tagesalarmsicherheit ist kein Problem

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare