+
Ratlos und unerreichbar: Das Telefon stand an Ostern zeitweise still im Landgasthof von Alois Forster in Hörgersdorf.

Umsatzeinbussen 

Kein Telefon, kein Geschäft

Die Telekom macht Gastwirtin Friederike Forster das Ostergeschäft kaputt. 

Hörgersdorf Die Telekom hat ihr das Ostergeschäft kaputtgemacht, sagt Gastwirtin Friederike Forster (64) aus Hörgersdorf: „Ich schätze, dass wir am Osterwochenende 1000 bis 1500 Euro weniger Umsatz gemacht haben, weil unser Telefon nicht funktioniert hat.“ Das ist bitter. Erst als Forster mit der Presse gedroht hat, habe sich an ihrer Misere etwas geändert.

Vor über zwei Wochen, am 23. März, hat Forster bei der Telekom angerufen: „Stammkunden sind gekommen und haben gesagt, dass sie uns nicht erreichen konnten“, erzählt Friederike Forster. Sie betreibt mit ihrem Mann Alois seit vielen Jahren den über die Region hinaus bekannten Landgasthof. „Das Komische ist, dass wir raustelefonieren konnten, aber einige uns nicht anrufen konnten – zum Beispiel Gäste aus Dorfen, Taufkirchen und Moosburg.“

Und die Telekom? „Von denen habe ich in den zwei Wochen eigentlich nie was gehört“, sagt Friederike Forster. Sie habe sich immer wieder in die Endlosschleife des Unternehmens eingewählt und bekam zu hören: Die Telekom leite das Problem weiter, und sie werde Bescheid bekommen.

„Das Ganze hat mir alle Nerven geraubt. Es war mehr als geschäftsschädigend. Bei uns geht ja ganz viel über Reservierungen, vor allem an Ostern“, sagt die Wirtin. Sie hätte sich gewünscht, dass das Unternehmen zumindest mal was hören lässt: „Zum Beispiel: Wir suchen nach dem Fehler, aber wir finden nichts. Aber es kam einfach gar nichts.“

Die Forsters waren nicht nur unerreichbar, sondern auch ratlos. Denn in ihrem Landgasthof haben sie auch keinen Handy-Empfang. Nach den unzähligen Anrufen wurde es Friederike Forster zu bunt: „Dann habe ich der Telekom am Telefon gesagt, dass bald ein Zeitungsartikel erscheint.“ Und schwupps. Die Gastwirtin sollte den Stecker des Routers ziehen – und ihr Telefon funktionierte wieder.

Das Ostergeschäft kommt deshalb trotzdem nicht mehr zurück: Auf Schadenersatz klagen? Forster lacht. „Sie meinen doch nicht, dass ich nochmal solche Wege gehe.“ Auf Anfrage der Heimatzeitung bei der Telekom, gibt es auch nach vier Werktagen noch keine Antwort. ans

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pumpen könnten Wörth wirksam schützen
Vor 2022 wird kein Bagger rollen, um Erding vor Hochwasser zu schützen. Dafür müsste für den Damm bei Niederwörth kein tiefes Fundament gegraben werden. Einige Ortsteile …
Pumpen könnten Wörth wirksam schützen
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Eine Verkettung unglücklicher Umstände hat am Montag zu einem Unfall auf dem Parkplatz der Aldi-Filiale an der Alten Römerstraße geführt.
19-Jährige erleidet Schwächeanfall am Steuer
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Ein Missverständnis hat am Montagabend in Dorfen zu einem Einsatz für Feuerwehr und Polizei Dorfen sowie das Wasserwirtschaftsamt München geführt.
Giftgrüne Flüssigkeit im Rückhaltebecken
Der Vorsitz bleibt in der Familie
Helmut Scherzl verabschiedet sich nach 31 Jahren als Schützenmeister bei Hubertus-Eichenried
Der Vorsitz bleibt in der Familie

Kommentare