Zwei Unfälle kurz nacheinander

Amokfahrt mit BMW: Zwei Verletzte

Taufkirchen – Drogen oder starke Medikamente haben wohl dazu geführt, dass ein 53-jähriger Autofahrer aus München in Taufkirchen am Steuer komplett durchgedreht ist.

Wie Ulrich Milius, Leiter der Polizeiinspektion Dorfen mitteilt, rauschte der Münchner mit seinem BMW auf der B 388 von Erding kommend laut Zeugenangaben mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in den Ort. Dabei musste er kurz nach dem Ortseingang einem im Normaltempo fahrenden Lastwagen ausweichen, um nicht auf diesen aufzufahren. Der BMW raste über den dortigen Fahrbahnteiler, und geriet auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Autofahrer konnte gerade noch nach rechts ausweichen, wobei sein Wagen beschädigt wurde.

 Die irre Fahrt des Münchners ging ungeachtet des Beinaheunfalls weiter. An der Kreuzung Erdinger/Attinger Straße überholte der 53-Jährige trotz Gegenverkehrs einen weiteren Lastwagen und zusätzlich ein Auto. Beide Fahrzeuge wollten in diesem Moment nach links abbiegen. Ein entgegenkommender Autofahrer konnte einen Frontalzusammenstoß vermeiden, aber die Pkws berührten sich seitlich, wobei beide beschädigt wurden. Der 53-Jährige streifte dann mit seinem BMW noch eine Laterne, bis die Amokfahrt endlich zuende war.

Der Münchner und der Beifahrer des entgegenkommenden Fahrzeugs wurden leicht verletzt. Die Polizei ließ beim doppelten Unfallverursacher eine Blutentnahme durchführen, da Verdacht auf Medikamenten- oder Betäubungsmittelmissbrauch besteht. Außerdem wird gegen ihn wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.   ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizeihubschrauber jagt Stierherde
Einem Bauern aus Reithofen ist am Montagabend eine Stierherde abhanden gekommen. 17 Tiere nutzten nach Angaben von Erdings Polizeichef Anton Altmann, ein offenes Tor, um …
Polizeihubschrauber jagt Stierherde
Schelzke vertritt Bayern in Berlin
Diplom-Ingenieur Ralf Schelzke (57) aus Isen vertritt Bayern künftig in Berlin.
Schelzke vertritt Bayern in Berlin
Ein neuer Chef für die Frohsinn-Schützen
Die Frohsinn-Schützen Reichenkirchen haben einen neuen Vorsitzenden gefunden. Franz Karbaumer wurde in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung zum 1. …
Ein neuer Chef für die Frohsinn-Schützen
Gemeinde sagt Danke
„Die Arbeit der Feuerwehr ist für unsere Gemeinde und das Gemeinwohl unverzichtbar und wichtig.“ Das sagte Innings Bürgermeisterin Michaela Mühlen bei der …
Gemeinde sagt Danke

Kommentare